Bundesliga

Union startet Derby-Vorbereitung ohne Kruse

Taiwo Awoniyi zurück auf dem Feld

Union startet Derby-Vorbereitung ohne Kruse

Nur ein Zahnarzttermin: Max Kruses Einsatz am Ostersonntag ist nicht gefährdet.

Nur ein Zahnarzttermin: Max Kruses Einsatz am Ostersonntag ist nicht gefährdet. imago images

Kruse fehlte aufgrund eines Zahnarzttermins. Der Top-Scorer der Eisernen soll aber am Mittwoch wieder am Mannschaftstraining teilnehmen. Ein Einsatz im Derby gegen Hertha BSC am Ostersonntag (18 Uhr, LIVE! bei kicker.de) ist demnach nicht gefährdet.

"Ich hatte in den letzten zwei Tagen akute Schmerzen. Ich hatte mal eine Wurzelbehandlung, es hat sich leider entzündet", berichtete Kruse am frühen Dienstagabend bei Instagram. Er habe dreieinhalb Stunden auf dem Zahnarzt-Stuhl verbracht, sich "alles aus der Wurzel rausholen lassen" und "ein bisschen Antibiotikum" bekommen. "Es geht mir jetzt besser. Ich denke, ab morgen bin ich wieder fit und am Start", so der Offensivspieler weiter.

Neben Kruse, Ersatztorwart Jakob Busk (individuelles Training) sowie den sechs Auswahlspielern Julian Ryerson (Norwegen), Marcus Ingvartsen (Dänemark), Christopher Trimmel (Österreich), Joel Pohjanpalo (Finnland), Nico Schlotterbeck (Deutschland U21) und Petar Musa (Kroatien U21) fehlten beim Mannschaftstraining am Dienstag weiterhin auch die verletzten Anthony Ujah (Knie-Operation und Sheraldo Becker (Sprunggelenk-Operation). Dafür geht es bei Mittelstürmer Taiwo Awoniyi voran. Der Nigerianer absolvierte nach seinem Mitte Februar erlittenen Muskelbündelriss eine individuelle Einheit mit Reha-Trainer Christopher Busse auf dem Platz.

Jan Reinold

Immer emotional: Die Geschichte des Berliner Derbys