Bundesliga

Ungeimpft und erneut infiziert: Mbabu fehlt zum Auftakt

Der Schweizer stellt den VfL Wolfsburg vor Herausforderungen

Ungeimpft und erneut infiziert: Mbabu fehlt zum Auftakt

Fehlt Wolfsburg vorerst: Kevin Mbabu.

Fehlt Wolfsburg vorerst: Kevin Mbabu. imago images/regios24

Für 16.30 Uhr ist der Trainingsauftakt am Mittwoch beim VfL Wolfsburg angesetzt, gegen 17 Uhr soll die Mannschaft von Trainer Florian Kohfeldt wieder auf dem Übungsplatz zu sehen sein. "Wir werden in der Rückrunde einen anderen VfL Wolfsburg sehen", hat der Coach bereits angekündigt.

Es gibt viel zu tun. Und die ersten Probleme gibt es auch schon wieder: Rechtsverteidiger Kevin Mbabu hat erneut eine COVID-19-Infektion, befindet sich in seinem Urlaubsziel Dubai in Quarantäne und wird zunächst einmal fehlen. Es ist die nächste Episode mit dem Schweizer, der den VfL in den vergangenen Wochen vor so manche Herausforderung gestellt hat.

Abläufe für Mbabu angepasst

Nach kicker-Informationen sind bei den Wolfsburgern mittlerweile fast alle Spieler geimpft, geboostert oder genesen. Mbabu aber bildete zuletzt die Ausnahme - und sorgte damit für so manche organisatorische Hürde. Erst recht, seitdem Ungeimpfte in manchen Bundesländern nicht mehr in Hotels übernachten dürfen. Davon war Mbabu betroffen, der häufig nicht mehr bei der Mannschaft sein durfte, wenn diese etwa vor ihren Heimspielen im Wolfsburger Ritz-Carlton schlief. Regeln mussten eingehalten, Abläufe wie Teambesprechungen eigens für den Schweizer Nationalspieler, der im Juli 2020 als erster VfL-Profi eine COVID-19-Infektion hatte, verändert werden.

Weghorst die nächste Herausforderung?

Beim letzten Hinrundenspiel in München (0:4) durfte Mbabu, der zunächst wegen muskulären Problemen auf der Ausfallliste stand und dann überraschenderweise doch fit war, nachdem Dodi Lukebakio aus privaten Gründen kurzfristig ausfiel, beispielsweise nicht mit der Mannschaft essen. Beim Auswärtsspiel Anfang Dezember in Mainz (0:3) sollen Mbabu und Lukebakio, der zu diesem Zeitpunkt ebenfalls noch ungeimpft gewesen sein soll, statt in Rheinland-Pfalz im hessischen Wiesbaden untergebracht gewesen sein. Organisatorische Klippen inmitten der Pandemie.

Zumindest diese Probleme haben sich für den VfL bald erledigt, wenn Mbabu bei hoffentlich mildem Verlauf erst einmal wieder als genesen gilt. Doch die nächste Herausforderung wartet womöglich, wenn Wout Weghorst, der sich Mitte Oktober mit dem Coronavirus infiziert und bislang impfskeptisch gezeigt hatte, seinen Genesenen-Status verliert.

Thomas Hiete

Fairplay-Ranking: Leverkusen rabiat - Lacroix fliegt gleich zweimal