18:37 - 38. Spielminute

Gelbe Karte (Portugal)
Ruben Dias
Portugal

19:22 - 65. Spielminute

Spielerwechsel (Ungarn)
Nego
für Schäfer
Ungarn

19:27 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (Portugal)
Rafa
für Bernardo Silva
Portugal

19:34 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (Ungarn)
Schön
für Sallai
Ungarn

19:34 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (Ungarn)
Siger
für Kleinheisler
Ungarn

19:37 - 80. Spielminute

Gelbe Karte (Ungarn)
Nego
Ungarn

19:37 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Portugal)
Renato Sanches
für William Carvalho
Portugal

19:37 - 81. Spielminute

Spielerwechsel (Portugal)
Silva
für Diogo Jota
Portugal

19:40 - 84. Spielminute

Tor 0:1
Guerreiro
Linksschuss
Vorbereitung Rafa
Portugal

19:42 - 86. Spielminute

Gelbe Karte (Ungarn)
Orban
Ungarn

19:43 - 87. Spielminute

Tor 0:2
Cristiano Ronaldo
Foulelfmeter,
Rechtsschuss
Vorbereitung Rafa
Portugal

19:45 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Ungarn)
R. Varga
für A. Nagy
Ungarn

19:44 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Ungarn)
K. Varga
für Fiola
Ungarn

19:46 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (Portugal)
Joao Moutinho
für Bruno Fernandes
Portugal

19:48 - 90. + 2 Spielminute

Tor 0:3
Cristiano Ronaldo
Linksschuss
Vorbereitung Rafa
Portugal

UNG

POR

Europameisterschaft

3:0 über Ungarn zum Em-Start: Ronaldo schießt Portugal zum Sieg

Titelverteidiger gegen leidenschaftliche Ungarn lange ohne Inspiration und Durchschlagskraft

Späte Tore zum Sieg: Rekordjäger Ronaldo schießt Portugal zum 3:0

Alleiniger EM-Rekordtorschütze: Cristiano Ronaldo steht mit nun elf Treffern an der Spitze.

Alleiniger EM-Rekordtorschütze: Cristiano Ronaldo steht mit nun elf Treffern an der Spitze. Getty Images

Ungarn-Coach Marco Rossi schickte gleich vier Bundesliga-Legionäre in der Startelf aufs Feld. Neben den beiden Leipzigern Gulacsi und Orban begannen im Angriff Szalai (Mainz) und Sallai (Freiburg).

Bei den Portugiesen hingegen musste André Silva (Eintracht Frankfurt) zunächst mit einem Platz auf der Bank vorlieb nehmen. Trainer Fernando Santos setzte im Angriff neben Cristiano Ronaldo, der seit dieser Partie als erster Spieler überhaupt bei fünf EM-Turnieren zum Einsatz gekommen ist - Rekord Nummer eins des Tages - auf Diogo Jota und Bernardo Silva. Hinten links startete Dortmunds Guerreiro.

Spielnote

Intensive, aber einseitige Partie mit Unzulänglichkeiten bei den Gastgebern, aber technischen Finessen bei den Portugiesen. Nach der Pause phasenweise Leerlauf, insgesamt aber mit einer Fülle an Chancen und einem Torreigen in der Endphase.

3
Tore und Karten

0:1 Guerreiro (84', Linksschuss, Rafa)

0:2 Cristiano Ronaldo (87', Foulelfmeter, Rechtsschuss, Rafa)

0:3 Cristiano Ronaldo (90' +2, Linksschuss, Rafa)

Ungarn
Ungarn

Gulacsi2 - Botka4, Orban4,5 , At. Szalai4 - Lovrencsics4, Fiola4 , Kleinheisler4 , A. Nagy3,5 , Schäfer4 - Sallai4 , Ad. Szalai4

Portugal
Portugal

Rui Patricio3 - Nelson Semedo4, Pepe2,5, Ruben Dias3 , Guerreiro2,5 - William Carvalho3 , Danilo Pereira3, Bruno Fernandes2,5 , Bernardo Silva3 , Diogo Jota3 - Cristiano Ronaldo2

Schiedsrichter-Team
Cüneyt Cakir

Cüneyt Cakir Türkei

2
Spielinfo

Stadion

Puskas-Arena

Zuschauer

55.662

Wie erwartet dominierte Portugal von Beginn an gegen tief stehende Ungarn, die gegen den Ball eine dicht gestaffelte Fünferkette aufboten. Lücken im Abwehrverbund fand der Titelverteidiger dennoch regelmäßig: Gleich zweimal war es Diogo Jota, der in der frühen Phase aussichtsreich zum Abschluss kam, zunächst an Gulacsi scheiterte (5.) und die zweite Chance über das Gehäuse setzte (9.).

Portugal fehlten in der Offensive die Spielideen

Nach anfänglichen Schwierigkeiten stabilisierten sich die Ungarn und kämpften leidenschaftlich. Weil auch den Gästen zunehmend die Inspiration und Durchschlagskraft fehlte, blieben Chancen Mangelware. Kurz vor der Pause wurde es aber noch zweimal brenzlig. Erst scheiterte erneut der auffällige Jota an Gulacsi (40.). Dann stand Ronaldo vollkommen frei im Fünfmeterraum - und trat den Ball über das Tor (43.).

Adam Szalai im Zweikampf

Der Kampf blieb unbelohnt: Adam Szalai und seine Teamkollegen gaben dennoch alles. Getty Images

Guerreiro sorgt für die Erlösung

Nach der Pause fasste sich der Underdog dann ein Herz und agierter mutiger - zwei Abschlüsse von Szalai und Sallai in den ersten 15 Minuten und weitere Konter beschäftigten die Portugiesen erstmals in der Defensive. Doch in den Schlussminuten war die Offensive der Portugiesen dann zur Stelle: Guerreiro (84.) erlöste sein Team mit dem Führungstreffer, Ronaldo sorgte drei Minuten später vom Elfmeterpunkt für das 2:0 und besorgte in der Nachspielzeit den 3:0-Endstand. Leipzigs Orban war gleich zweimal der Unglücksrabe: Beim 0:1 fälschte er den Ball ab, danach verursachte er den Elfmeter. Ronaldo sicherte sich mit den beiden Treffern noch einen weiteren Rekord: Mit jetzt elf Toren bei Europameisterschaften ist der 36-Jährige alleiniger Rekordtorschütze. Bei jeder seiner jetzt fünf EM-Teilnahmen hat er getroffen.

Gruppe F, 1. Spieltag

Ungarn trifft am 2. Spieltag am Samstag (15 Uhr) in Budapest auf Frankreich. Portugal ist nächster Gegner der deutschen Nationalelf, die an diesem Tag um 18 Uhr in München Gastgeber ist.

Bilder zur Partie Ungarn - Portugal