15:09 - 10. Spielminute

Gelbe Karte (Frankreich)
Pavard
Frankreich

15:25 - 26. Spielminute

Spielerwechsel (Ungarn)
Nikolics
für Ad. Szalai
Ungarn

15:46 - 45. + 2 Spielminute

Tor 1:0
Fiola
Rechtsschuss
Vorbereitung Sallai
Ungarn

16:12 - 52. Spielminute

Gelbe Karte (Ungarn)
Botka
Ungarn

16:17 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Frankreich)
Dembelé
für Rabiot
Frankreich

16:26 - 66. Spielminute

Tor 1:1
Griezmann
Linksschuss
Vorbereitung Mbappé
Frankreich

16:35 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Ungarn)
Cseri
für Schäfer
Ungarn

16:35 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Frankreich)
Tolisso
für Pogba
Frankreich

16:35 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Frankreich)
Giroud
für Benzema
Frankreich

16:44 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Ungarn)
Lovrencsics
für Kleinheisler
Ungarn

16:47 - 87. Spielminute

Spielerwechsel (Frankreich)
Lemar
für Dembelé
Frankreich

UNG

FRA

Europameisterschaft

Überraschung geglückt: Ungarn erkämpft sich einen Punkt gegen Frankreich

Außenseiter mit leidenschaftlichem Kampf

Überraschung geglückt: Ungarn erkämpft sich einen Punkt gegen Frankreich

Die Ungarn zeigten über die gesamte Spielzeit vollen Einsatz: Hier Endre Botka (li.) gegen Lucas Digne.

Die Ungarn zeigten über die gesamte Spielzeit vollen Einsatz: Hier Endre Botka (li.) gegen Lucas Digne. Getty Images

Die Ungarn begannen, wie schon beim 0:3 gegen Portugal am ersten Spieltag, sehr leidenschaftlich. Angefeuert von den Fans in der ausverkauften Puskas-Arena attackierte der auf einer Position veränderte Außenseiter - Nego startete für Lovrencsics - energisch und setzte die Franzosen mit bissigem Zweikampfverhalten unter Druck.

Griezmann und Mbappé vergeben

Nach einigen Anfangsschwierigkeiten fanden Les Bleus, bei denen Digne links hinten anstatt von Bayern-Verteidiger Hernandez begann, dann besser ins Spiel und kamen direkt zu zwei dicken Chancen: Griezmann scheiterte aus kurzer Distanz am Leipziger Keeper Gulasci (14.), Mbappé köpfte nach einer butterweichen Hereingabe von Digne knapp rechts vorbei (17.).

Spielnote

Intensive Partie mit leidenschaftlich agierenden Ungarn. Der dominante Weltmeister sorgte für technische Highlights, ging aber allzu fahrlässig mit seinem Chancenplus um.

3
Tore und Karten

1:0 Fiola (45' +2, Rechtsschuss, Sallai)

1:1 Griezmann (66', Linksschuss, Mbappé)

Ungarn
Ungarn

Gulacsi1,5 - Botka4 , Orban5, At. Szalai4 - Nego5, Fiola2,5 , Kleinheisler3 , A. Nagy3,5, Schäfer4 - Ad. Szalai , Sallai3,5

Frankreich
Frankreich

Lloris3 - Pavard4,5 , Varane4,5, Kimpembe3, Digne3 - Kanté3, Pogba3,5 , Rabiot4,5 , Griezmann2,5 , Mbappé2 - Benzema3,5

Schiedsrichter-Team
Michael Oliver

Michael Oliver England

3,5
Spielinfo

Stadion

Puskas-Arena

Zuschauer

55.998

Mit fortschreitender Zeit wurde der französische Druck immer größer. Der Weltmeister schnürte Ungarn nun fast pausenlos in der eigenen Hälfte ein. Die Rossi-Schützlinge stemmten sich gegen das Übergewicht, konnten aber nicht alle gefährlichen Offensivaktionen des Gegners vermeiden. So hatte Ungarn Glück, dass Frankreich weitere Hochkaräter in Person von Benzema (31.) und Mbappé (33.) nicht nutzte.

Frankreich drückt - Ungarn trifft

Und der Chancenwucher wurde kurz vor der Halbzeitpause bestraft: Fiola veredelte einen schnellen Gegenstoß nach Zuspiel von Sallai aus dem Nichts zur überraschenden Führung für den Außenseiter (45.+2) - die Puskas-Arena bebte.

Gruppe F, 2. Spieltag

Im zweiten Durchgang arbeiteten Les Bleus am Ausgleich. Jedoch entfachte Frankreich nicht mehr die gleiche Offensivgefahr wie noch in Hälfte eins. Die Ungarn kämpften bei über 30 Grad weiterhin um jeden Ball und standen dazu sehr kompakt, weshalb der Favorit nach der Pause eine knappe Viertelstunde für die erste echte Torchance benötigte: Der eingewechselte Dembelé wuchtete die Kugel aus 16 Meter an den rechten Pfosten (59.).

Griezmann besorgt den Ausgleich

Die Gastgeber zeigten sich über weite Strecken hochkonzentriert, leisteten sich jedoch eine Unsicherheit - und die wurde direkt bestraft: Ein langer Ball von Lloris nach abgefangener Ecke rutschte durch zu Mbappé, der rechts im Strafraum in die Mitte legte. Orbans unglücklicher Klärungsversuch landete bei Griezmann, der aus kurzer Distanz zum Ausgleich einschoss (66.).

Auch nach dem Treffer konnte man nicht wirklich von einem französischen Powerplay sprechen. Ungarn wehrte die meisten wütenden Angriffe der Deschamps-Elf ab und sorgte immer wieder für Entlastung. Allein Mbappé hatte eine nennenswerte Möglichkeit zum Siegtreffer, scheiterte mit seinem zu zentralen Abschluss aber an Gulasci (82.). Da Frankreich in der Schlussphase nicht mehr das große Risiko ging, blieb es beim überraschenden Remis.

Am kommenden Mittwoch (21 Uhr in München) braucht Ungarn trotzdem einen Sieg gegen Deutschland, um die Achtelfinalchance zu wahren. Les Bleus spielen zeitgleich in Budapest gegen Portugal wohl um den Gruppensieg.

Bilder zur Partie Ungarn - Frankreich

Spielersteckbrief Griezmann
Griezmann

Griezmann Antoine

Spielersteckbrief Fiola
Fiola

Fiola Attila