Regionalliga

SSV Ulm holt Lukas Ahrend aus Fürth

Defensiver Mittelfeldspieler kommt zu den Spatzen

Ulm holt Ahrend aus Fürth

Wechselt in die Regionalliga Südwest: Lukas Ahrend.

Wechselt in die Regionalliga Südwest: Lukas Ahrend. IMAGO/regiopictures

Ahrend hat die zweite Mannschaft von Fürth in der abgelaufenen Regionalliga-Saison als Kapitän auf den Platz geführt, nun schließt sich der 22-Jährige nach der überstandenen Abstiegsrelegation dem SSV Ulm an. Nach 57 Spielen in der Regionalliga Bayern spielt er künftig in der Regionalliga Südwest.

Jung und entwicklungsfähig: "Passt zu uns"

"Lukas hat als Kapitän mit der SpVgg. Greuther Fürth II den Aufstieg in die Regionalliga geschafft", sagte Ulms Geschäftsführer Markus Thiele im Zuge des Transfers und führte dann weiter aus: "Er hat eine hervorragende Ausbildung genossen und in seinem jungen Alter bereits einiges an Erfahrung gesammelt. Dass er sich nun für den Schritt zum SSV Ulm 1846 Fussball entschieden hat, freut uns sehr. Er passt mit seinem Profil als junger entwicklungsfähiger Spieler sehr gut zu uns."

Ahrend wurde in den Nachwuchsmannschaften des FC Schalke 04 und des 1. FC Nürnberg ausgebildet, in Zukunft wird er mit der Nummer acht für Ulm auflaufen. Bei den Spatzen hat der defensive Mittelfeldmann bis 2024 unterschrieben. "Ich freue mich, ab der neuen Saison das Trikot des SSV Ulm tragen zu dürfen", sagte Ahrend, "ich werde alles daran setzen, die Ziele des Vereins zusammen mit der Mannschaft, dem Trainerteam und - am wichtigsten - den Fans zu erreichen."

kon