Int. Fußball

UEFA-Supercup in den USA? ECA schließt Reform nicht aus

Künftig vier statt zwei Teilnehmer?

UEFA-Supercup in den USA? ECA schließt Reform nicht aus

Wird womöglich bald in den USA verliehen: Der UEFA-Supercup.

Wird womöglich bald in den USA verliehen: Der UEFA-Supercup. picture alliance / HMB Media

"Was wir versuchen, ist, unseren Wettbewerben zu Wachstum und Entwicklung zu verhelfen", sagte Al-Khelaifi am Freitag nach der Generalversammlung der ECA. Die einflussreiche Vereinigung europäischer Fußballklubs hatte in Istanbul getagt. Al-Khelaifi ist nicht nur Chef der ECA, sondern auch Präsident von Paris St. Germain und sitzt darüber hinaus im UEFA-Exekutivkomitee.

UEFA-SUPERCUP 2022

Zuvor hatte die britische Nachrichtenagentur PA berichtet, dass innerhalb der UEFA Gespräche über eine Reform des UEFA-Supercups stattfinden. Ab 2024 könnten die Gewinner der Champions League und der Europa League demzufolge nicht mehr in einem einzelnen Spiel aufeinandertreffen, sondern in einem Viererturnier gemeinsam mit dem Sieger der Europa Conference League sowie dem Meister der US-amerikanischen MLS antreten. Der Wettbewerb würde dann auch in den USA stattfinden, die als Wachstumsmarkt für den europäischen Fußball gelten.

"Wir haben nicht speziell über Amerika diskutiert, wir haben nichts entschieden", erklärte Al-Khelaifi. Allerdings werde über "verschiedene Ideen" nachgedacht. "Für heute kann ich nichts bestätigen", so der 48-Jährige. "Aber warum sollten wir nicht nach allen Möglichkeiten schauen, die wir haben, um unsere Klubs und unsere Wettbewerbe wachsen zu lassen?"

mib, dpa

Vom Schwersten bis zum Kartenkönig: Die Extreme der Champions-League-Kader 2022/23