Junioren

UEFA sagt Youth League ab

Zu viele Unwägbarkeiten für die jungen Spieler

UEFA sagt Youth League ab

Es wird diese Saison keine UEFA Youth League geben.

Es wird diese Saison keine UEFA Youth League geben. imago images

Normalerweise wird der Wettbewerb mit einer Gruppenphase und anschließender K.-o.-Phase gespielt. Doch diese Saison sollte es aufgrund der Corona-Pandemie einen anderen Modus geben, zu Beginn sollte es eine K.-o.-Runde mit 64 Teilnehmern geben. Mit Borussia Dortmund, Borussia Mönchengladbach, Bayern München, RB Leipzig und dem 1. FC Köln wären fünf deutsche Mannschaften dabei gewesen, bis auf die Kölner, die auf die Rangers aus Glasgow getroffen wären, hätten deutschen Teilnehmer kurioserweise alle italienische Teams als Gegner gehabt.

Aber der Wettbewerb wird nicht stattfinden, das gab das Exekutivkomitee der UEFA am Mittwoch bekannt. Die Reisebeschränkungen in Europa stellen für die Organisation der Spiele eine große Schwierigkeit dar. Zwei Vereine hatten sogar bereits ihren Rückzug aus dem Wettbewerb erklärt.

Die UEFA betont in ihrem Statement, dass es keine Option gebe, den Wettbewerb weiter nach hinten zu verschieben. Die Sicherheit und Gesundheit der Jugendspiele habe die höchste Priorität. Unter den aktuellen Umständen sei ein Start dieses Wettbewerbs in dieser Saison nicht möglich.

mst