Champions League

UEFA prüft: Zu teure Tickets für Bayern-Fans in Salzburg?

Fan-Vereinigung beschwert sich

UEFA prüft: Zu teure Tickets für Bayern-Fans in Salzburg?

Fan-Protest in Salzburg.

Fan-Protest in Salzburg. imago images/ActionPictures

Die Vereinigung aktiver Bayern-Fans "Club Nr. 12" hat auf ihrer Website darauf aufmerksam gemacht, dass es beim Auswärtsspiel in Salzburg zu einer "regelunkonformen Preisgestaltung" durch den österreichischen Meister gekommen ist. Die Vereinigung fordert jetzt eine teilweise Rückerstattung der Ticketpreise.

Verstoß gegen Artikel 19

Worum geht es überhaupt? Der Vorwurf: Verstoß gegen Artikel 19 des UEFA-Sicherheitsreglements, laut dem die Preise für Eintrittskarten der Gäste-Fans "nicht höher sein" dürfen "als jene für Karten einer vergleichbaren Kategorie, die den Anhängern der Heimmannschaft verkauft werden".

Die Fan-Vereinigung spricht von doppelt so teuren Tickets für Bayern-Anhänger im Vergleich zu den Preisen für die Heimfans. Schon während der Partie wurde durch ein großes Spruchband auf diesen Missstand hingewiesen. "Wir werden die UEFA auffordern, RB anzuweisen, den Bayern-Fans die zu viel veranschlagte Eintrittskartenbeträge zurückzuerstatten", heißt es in einem Statement. Rückendeckung gibt es auch von den Football Supporters Europe, die den Fall ebenfalls bereits bei der UEFA hinterlegt haben und auf eine schnelle Antwort des Verbandes hoffen.

"Preisgestaltung für die Tickets in enger Abstimmung mit dem FC Bayern erfolgt"

Auf Anfrage des kicker heißt es von Salzburger Seite: "Es gibt dazu Kontakt mit der UEFA, der Prozess läuft." Ob es aber auch zu einer Rückerstattung für die Bayern-Fans kommen wird? "Da möchte ich dem laufenden Prozess nicht vorgreifen, aber was ich sagen kann, ist, dass die Preisgestaltung für die Tickets in enger Abstimmung mit dem FC Bayern erfolgt ist. Die 60 Euro betrafen auch nur den unteren Rang im Gästesektor, und es ist mit dem FC Bayern abgestimmt, dass das Ticket-Pricing beim Rückspiel in München genauso gestaltet werden wird", sagt Salzburgs Pressechef Christian Kircher. Sollte der FC Bayern für die Eintrittskarten der Gästefans mehr verlangen, würde er allerdings auch gegen Artikel 19 der UEFA Safety and Security Regulations verstoßen.

Für die Fans des FC Bayern nicht das erste Mal, dass sie sich mit überhöhten Preisen bei Auswärtsfahrten konfrontiert sehen. So musste etwa der RSC Anderlecht die Bayern-Fans vor einigen Jahren schon für überhöhte Preise entschädigen. Da auch Gästefans von anderen Vereinen immer wieder mehr als die heimischen Anhänger zur Kasse gebeten werden, setzen sich die Football Supporters Europe schon länger für eine transparentere Preisgestaltung durch die UEFA ein.

tru

Bilder zur Partie RB Salzburg - Bayern München