Int. Fußball

Ralf Rangnick wird Interimscoach bei Manchester United

Vertrag bis Saisonende

Überraschung: Rangnick wird Interimscoach bei Manchester United

Ralf Rangnick soll bis Saisonende Manchester United betreuen.

Ralf Rangnick soll bis Saisonende Manchester United betreuen. imago images/Laci Perenyi

Rangnick wird bei ManUnited einen Vertrag bis Ende Mai 2022 erhalten. Anschließend soll der ehemalige Bundesliga-Trainer und -Funktionär einen Anschlussvertrag über zwei Jahre als Berater unterzeichnen. Entsprechende Berichte des englischen Portals "The Athletic" decken sich mit kicker-Informationen.

Zuletzt war Rangnick als Leiter Sport und Entwicklung bei Lokomotive Moskau tätig. In der Bundesliga trainierte er den SSV Ulm, den VfB Stuttgart, Hannover 96, 1899 Hoffenheim, Schalke 04 sowie RB Leipzig. Nach der Saison 2018/19 verließ er die Sachsen und heuerte als "Head of Sport and Development Soccer" bei Red Bull an. Vor dieser Saison machte sich Rangnick selbstständig und trat in dieser Funktion seinen Job bei Lokomotive an.

Manchester United hatte sich nach dem peinlichen 1:4 am vergangenen Wochenende beim Aufsteiger FC Watford von Trainer Ole Gunnar Solskjaer getrennt. Zunächst wurde dem langjährigen Profi Michael Carrick die Aufgabe übertragen, das Team zu betreuen. Allerdings gaben die Red Devils gleichzeitig bekannt, einen Interimstrainer bis Saisonende verpflichten zu wollen. Erst im kommenden Sommer soll dann der neue Cheftrainer des englischen Rekordmeisters feststehen.

Rangnick gilt in Deutschland als einer der "Väter" der Viererkette. Seinen größten Erfolg feierte er als Coach des FC Schalke 04, im Jahr 2011 führte er die Knappen zum Pokalsieg. Zudem führte er sowohl Hoffenheim als auch Leipzig in die Bundesliga. Einen Trainerjob im Ausland übte Rangnick während seiner Karriere noch nicht aus. Zwar war er Sportdirektor bei RB Salzburg, doch ein Engagement als Trainer und Sportdirektor bei der AC Mailand scheiterte nach monatelangen Verhandlungen.  Nun tritt er auf der Insel seinen ersten Trainerposten im Ausland ein.

Deutsches Trainerduell gegen Tuchel am Sonntag fällt aus

Allerdings wird es am kommenden Wochenende (noch) nicht zu einem deutschen Trainerduell kommen. Denn wegen arbeitsrechtlicher Formalitäten darf Rangnick beim Gastspiel ManUniteds am Sonntagabend (17.30 Uhr, LIVE! bei kicker) beim von Thomas Tuchel trainierten Champions-League-Sieger FC Chelsea noch nicht auf der Bank der Red Devils Platz nehmen. Sein Debüt wird er stattdessen am kommenden Donnerstag im Heimspiel gegen Arsenal feiern.

jer

Die 20 erfolgreichsten Torjäger der Premier-League-Geschichte