Amateure

Paderborn ballert sich gegen Meinerzhagen an die Spitze

Oberliga Westfalen - Nachholspiel

Überraschung bleibt aus: Paderborn ballert sich gegen Meinerzhagen zurück an die Spitze

Konnte mit seiner Mannschaft zufrieden sein: Michel Kniat

Konnte mit seiner Mannschaft zufrieden sein: Michel Kniat imago/Rene Traut

Oberliga Westfalen

Klarer hätten die Verhältnisse vor dem Nachholspiels zwischen dem SC Paderborn II und dem RSV Meinerzhagen nicht sein können. Während Paderborn bei einem Sieg die Tabellenführung der Oberliga Westfalen übernehmen hätte können, steckte Meinerzhagen mit nur 12 Punkten aus 14 Partien tief im Keller fest und steuert damit geradewegs auf die Abstiegsrunde im kommenden Jahr zu. 

Gemäß der klaren Rollenverteilung wurde der SC Paderborn II die des Favoriten von Beginn an gerecht und setzte die tiefstehende Gäste-Defensive früh unter Druck - mit Erfolg. Nach etwas mehr als 20 Minuten hatte sich die Profi-Reserve bereits einen bequemen Zwei-Tore-Vorsprung erspielt. Den Anfang machte dabei Mervin Kalac, der nach 16 Minuten das 1:0 markierte. Kurz darauf zappelte der Ball erneut im Netz. Diesmal war es Florian Wendt, der seinen zweiten Saisontreffer und zugleich die 2:0-Führung seiner Mannschaft bejubeln durfte (23.). Zwar war den Gästen kurz vor der Pause noch der Anschlusstreffer vergönnt. Den daraus entstandenen Hoffnungsfunken erstickte Paderborn nach dem Seitenwechsel aber unmittelbar im Kern. Ähnlich wie im ersten Durchgang kam der SCP mit viel Schwung aus der Kabine und legte in nicht einmal einer halben Stunde drei weitere Treffer nach. Für die Vorentscheidung sorgten dabei El-Faouzi mit dem 3:1 (52.) und Dag mit dem 4:1 (66.). Den Schlusspunkt setzte wiederum Kalac mit seinem Doppelpack zum Endstand 5:1 (72.).

Damit hat die Oberliga Westfalen einen neuen Tabellenführer, den SC Paderborn II.  Meinerzhagen verpasste dagegen den Überraschungscoup bei einer Oberliga-Spitzenmannschaft und bleibt Stammgast im Keller. 

luk

Sonderspielformen aufgrund Corona: So geht es in den Oberligen weiter