Serie A
Serie A Spielbericht
21:53 - 51. Spielminute

Tor 0:1
Osimhen
Neapel

21:56 - 53. Spielminute

Spielerwechsel
Davis
für Lucca
Udinese

21:55 - 53. Spielminute

Spielerwechsel
Success
für Brenner
Udinese

22:11 - 69. Spielminute

Spielerwechsel
Ebosele
für Ehizibue
Udinese

22:15 - 73. Spielminute

Spielerwechsel
Traoré
für Cajuste
Neapel

22:24 - 81. Spielminute

Spielerwechsel
Ngonge
für Lindström
Neapel

22:29 - 87. Spielminute

Spielerwechsel
Zemura
für Kamara
Udinese

22:30 - 87. Spielminute

Spielerwechsel
Simeone
für Osimhen
Neapel

22:34 - 90. + 2 Spielminute

Tor 1:1
Success
Udinese

UDI

NEA

Serie A

Napoli gibt in Udine den Sieg spät aus der Hand

Udinese Calcio droht der Abstieg aus der Serie

Enttäuschend und enttäuscht: Napoli gibt in Udine den Sieg spät aus der Hand

Hellblaue Freude: Rrahmani, Lindström, Osimhen und Cajuste (v. li.) bejubeln das 1:0.

Hellblaue Freude: Rrahmani, Lindström, Osimhen und Cajuste (v. li.) bejubeln das 1:0. IMAGO/IPA Sport

Hatte Napoli noch vor einem Jahr zu dieser Zeit die erste Meisterschaft nach 33 Jahren gefeiert, so verläuft die aktuelle Saison mehr als nur enttäuschend. Als Tabellenachter befinden sich die Neapolitaner im grauen Mittelfeld und sind zum Siegen verdammt, wollen sie sich noch für das internationale Geschäft qualifizieren.

Am Montag im Gastspiel beim akut abstiegsbedrohten Udinese Calcio war in den ersten 45 Minuten nicht zu sehen, dass Napoli gewinnen muss - oder gar will. Die Süditaliener hatten zwar mehr Ballbesitz, spielten aber in weiten Teilen pomadig und wirkten teilweise sogar ein wenig verloren in ihren Offensivbemühungen.

Und Udine? Das hatte im ehemaligen Leipziger Samardzic zumindest einen Aktivposten - der Serbe war dann auch Ausgangspunkt der zwei einzigen Chancen in Hälfte eins: In der 34. Minute verzog er knapp aus der zweiten Reihe, während zehn Minuten später seine Ecke Ausgangunkt von Bijols vergebener Chance war, der Slowene schoss ebenfalls knapp vorbei.

Serie A, 35. Spieltag

Napoli steigert sich nach der Pause

Nach dem Seitenwechsel war es Cajuste, der nach einem Fehler im Spielaufbau den ersten nennenswerten Torschuss zustande brachte, als er aus spitzem Winkel Udines Schlussmann Okoye prüfte (48.).

Napoli war besser aus der Pause gekommen - und belohnte sich dann auch bald: Politano wurde auf der rechten Außenbahn nicht konsequent attackiert und flankte stark ins Zentrum zu Osimhen, der gegen zwei Verteidiger zum Kopfball kam und das 1:0 erzielte (48.)

Danach verpasste es der Noch-Meister, den Sack zuzumachen und hatte zudem Pech, dass Osimhens vermeintliches 2:0 wegen hauchdünner Abseitsstellung nicht zählte (80.). Die Quittung gab's in der Nachspielzeit, als der aufgerückte Kristensen per Kopf von rechts für Joker Success ablegte und dieser den Ball zum 1:1 in die Maschen jagte (90.+2).

Tore und Karten

0:1 Osimhen (51')

1:1 Success (90' +2)

mehr Infos
Udinese Calcio   SSC Neapel  
Spieldaten
10
Torschüsse
12
31%
Ballbesitz
69%
mehr Infos
Udinese Calcio
Udinese

Okoye - Joao Ferreira, Bijol, Kristensen - Ehizibue , Walace, Zarraga, Kamara , Samardzic, Brenner - Lucca

mehr Infos
SSC Neapel
Neapel

Meret - di Lorenzo, Rrahmani, Östigard, Olivera - Zambo Anguissa, Lobotka, Cajuste - Politano, Osimhen , Lindström

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Gianluca Aureliano Italien

mehr Infos
Spielinfo
Stadion Dacia-Arena - Stadio Friuli
Zuschauer 20.872
mehr Infos

Trotz des späten Punktgewinns bleibt Udine Tabellen-18., hat aber nur noch einen Punkt Rückstand auf das rettende Ufer, wo sich derzeit die punktgleichen Empoli und Frosinone befinden. Die Hoffnung dürfte man im Friaul also noch nicht aufgegeben haben. Warum auch, hat man doch in den letzten drei verbliebenen Partien noch die Sechs-Punkte-Spiele gegen Empoli und Frosinone vor der Brust. Zuvor geht es am kommenden Spieltag am Montag nach Lecce (18.30 Uhr). Napoli erwartet indes am Samstag (18 Uhr) den FC Bologna.

drm

Drei Bundesligisten dabei: Diese 20 Vereine zahlen die höchsten Gehälter in Europa