West

U-23-Duell in Gladbach: "Daran müssen wir anknüpfen"

Regionalliga West, 4. Spieltag - Vorschau

U-23-Duell in Gladbach: "Daran müssen wir gegen Schalke 04 anknüpfen"

Zwei mal zweite Mannschaft: Gladbach (im Bild Coach Eugen Polanski) trifft auf Schalke.

Zwei mal zweite Mannschaft: Gladbach (im Bild Coach Eugen Polanski) trifft auf Schalke. IMAGO/Brauer-Fotoagentur

4. Spieltag

Ungewohnte Ausgangslage für die U 23 von Borussia Mönchengladbach: Vor dem Nachwuchsduell mit der zweiten Mannschaft des FC Schalke 04 am Samstag, 14 Uhr, haben die "Fohlen" - ebenso wie die Gäste aus Gelsenkirchen - erst einen Punkt auf dem Konto und wollen einen kompletten Fehlstart möglichst vermeiden. Schließlich hatte das Team von Trainer Eugen Polanski während der gesamten abgelaufenen Saison in der Spitzengruppe mitgemischt und am Ende Platz drei belegt. Mut macht der Borussia das jüngste 2:2 bei Titelaspirant Alemannia Aachen, bei dem das neuformierte Polanski-Team Charakter und Willen bewies und vor 16.000 Fans den Ausgleichstreffer in der 90. Minute erzielte. "Mit dem Auftritt in der zweiten Halbzeit war ich zufrieden", sagt der Ex-Profi. "Daran müssen wir gegen Schalke 04 anknüpfen."

Als zusätzliche Option steht Polanski Torhüter Maximilian Brüll, der seine Rotsperre aus dem Wuppertal-Spiel (2:3) abgesessen hat, wieder zur Verfügung. Profi-Torwart Jan Olschowsky, der ihn zuletzt vertreten hatte, unterlief in Aachen ein kurioses Eigentor, als er einen (missglückten) Rückpass von Phil Kemper, der so an beiden Gegentoren beteiligt war, nicht mehr am Überschreiten der Torlinie hindern konnte. 

Die Schalker U 23 hingegen tankte vor dem Gastspiel in Gladbach überraschend neues Selbstvertrauen. Beim vereinsinternen Trainingsspiel gegen die eigenen Zweitliga-Profis, das über zweimal 30 Minuten ging, setzte sich der Nachwuchs trotz eines zweimaligen Rückstands noch 4:2 (2:2) durch. Der aus der U 19 aufgerückte Mittelstürmer Keke Topp glänzte als dreifacher Torschütze und betrieb beste Eigenwerbung. Der 19-Jährige ist Teil des Lizenzkaders, lief in dieser Saison bislang aber ausschließlich für die U 23 auf. Auch das Comeback von Torhüter Justin Heekeren, der 60 Minuten lang das Tor des Regionalliga-Teams hütete, verlief vielversprechend. Der 22-jährige Schlussmann hatte sich im Winter-Trainingslager der Profis im türkischen Belek eine Außenmeniskus- sowie eine Kreuzbandverletzung im rechten Knie zugezogen. Jetzt ist er wieder fit und könnte in der Regionalliga bald Wettkampfpraxis sammeln.

Für die Partie in Gladbach kann Schalkes U 23-Trainer Jakob Fimpel auch wieder auf Grace Bokake (21) zurückgreifen. Der Mittelfeldspieler wurde nach seiner Roten Karte zum Saisonauftakt gegen den 1. FC Bocholt (2:5) nach einer Notbremse für zwei Spiele gesperrt. In der letzten Saison endeten beide Duelle mit der Borussia ohne Sieger (1:1 und 5:5). 

Die weiteren Spiele

MEHR ZUR REGIONALLIGA WEST

Los geht's in der Liga schon am Freitag, wenn der Ball zwischen dem FC Gütersloh und dem SV Lippstadt rollt und außerdem das Traditionsduell zwischen Rot-Weiß Oberhausen und Alemannia Aachen ansteht. Die restlichen Partien finden dann alle am Samstag statt: Primus Fortuna Köln empfängt den SC Wiedenbrück, der ebenfalls verlustpunktfreie Wuppertaler SV im Topspiel den SV Rödinghausen. Ebenfalls ein Duell aus der bisherigen Spitzengruppe ist, wohl etwas überraschend, 1. FC Bocholt gegen FC Wegberg-Beeck.

Außerdem empfängt der 1. FC Düren die U 21 des 1. FC Köln, während die Zweitvertretung der Fortuna aus Düsseldorf sich mit der SSVg Velbert duelliert. Zudem rollt der Ball zwischen Schlusslicht Rot Weiss Ahlen und dem SC Paderborn II.

jam, Peter Haidinger

Die Stadien der Regionalliga West