Junioren

U 17, Meister vor Frankreich: "Möglich, sie zu stressen"

U-17-EM in Israel: Deutschland vor dem Viertelfinale

U-17-Coach Meister vor Frankreich: "Es ist möglich, sie zu stressen"

U-17-Trainer Marc-Patrick Meister fokussiert sich auf die eigene Leistung.

U-17-Trainer Marc-Patrick Meister fokussiert sich auf die eigene Leistung. imago images/Eibner

"Wir haben uns immer zuerst mit uns selbst beschäftigt," erklärt Meister vor dem Viertelfinale gegen Frankreich (Mittwoch, 16.30 Uhr, LIVE! bei kicker) im Interview bei dfb.de. "Die Jungs machen einen sehr guten Eindruck. Es ist gar nicht so wichtig, was den Gegner im Detail auszeichnet", so der Trainer und führt aus, "die Franzosen haben uns voll auf dem Schirm und eine gehörige Portion Respekt vor uns."

Viertelfinale, U 17-EM

Als eine der wichtigsten Stärken seiner Mannschaft sieht Meister die Offensivkraft: "Wir präsentieren hier beim Turnier eine sehr torgefährliche Mannschaft." Neun Treffer, verteilt auf sieben Spieler, erzielten die deutschen Junioren bisher im Turnier. Nur Frankreich (11) und Portugal (10) waren erfolgreicher.

"Es ist möglich, die Franzosen in Gefahr zu bringen und sie zu stressen, wenn wir präzise und klar in unseren Angriffen sind", gibt Meister als Richtung für die Partie aus. Er erinnert aber auch an die Defensive: "Gleichzeitig wollen wir natürlich weiterhin kompakt sein und gut verteidigen."

Gruppensieg durch Leidenschaft, Dominanz und Geduld

Meister sprach von drei unterschiedlichen Spielen in der Vorrunde. Beim 3:2-Sieg gegen Italien stach für Meister die Leidenschaft hervor, mit der seine Mannschaft aufgetreten sei: "Wir haben Teamgeist bewiesen, und die Mannschaft hat sich bis zum Schluss für den Sieg aufgeopfert."

Im Rückblick auf das zweite Spiel, als Deutschland auf Luxemburg traf, lobte Meister seine Schützlinge für einen dominanten Auftritt. Gegen Gastgeber Israel seien laut Meister Geduld und Kontrolle gefragt gewesen, vor allem im zweiten Durchgang wurden die Tugenden "gut auf den Platz gebracht".

In der Vorbereitung auf die K.-o.-Phase setzt der Trainer auf Videoanalysen und Standardtraining. "Darüber hinaus machen wir kleine Torschuss-Wettbewerbe", kündigte Meister an, "wir bauen immer wieder Wettkämpfe ein, mit denen wir versuchen, von Spiel zu Spiel die Spannung aufrechtzuerhalten."

kon

Sahin nur noch Siebter: Die jüngsten Debütanten der Bundesliga-Geschichte