Handball

Handball: Stuttgart verpflichtet Ungarns Nationalspieler Egon Hanusz

Faluvegi verlässt die Schwaben nach zwei Jahren

TVB Stuttgart verpflichtet Ungarns Nationalspieler Hanusz

Er wechselt im Sommer nach Stuttgart: Spielmacher Egon Hanusz.

Er wechselt im Sommer nach Stuttgart: Spielmacher Egon Hanusz. Getty Images

Hanusz wechselt vom ungarischen Erstligisten Csurgoi KK nach Stuttgart. Der 23-jährige Rechtshänder ist für die Spielmacher-Position eingeplant. Der ungarische Nationalspieler erhält beim TVB einen Zweijahresvertrag bis Juni 2023 und wird zusammen mit Max Häfner die Mitte besetzen.

"Mit Egon konnten wir einen wirklich interessanten und sehr talentierten Spieler verpflichten", wird Trainer Jürgen Schweikardt zitiert: "Seine Stärken liegen im Eins-gegen-eins und im Zusammenspiel mit dem Kreisläufer. Gemeinsam mit Max haben wir damit ein junges und sehr spielstarkes Duo auf Rückraum Mitte."

Verlassen wird die Stuttgarter zum Saisonende hingegen Rudolf Faluvegi. 2019 kam der Ungar vom HBC Nantes zum TVB und erzielte in 34 Spielen 45 Tore. Wohin es den 27-Jährigen im Sommer zieht, ist noch unklar. "Bei Rudi möchte ich mich für seinen stets unermüdlichen Einsatz für den TVB bedanken und wünsche ihm und seiner Familie für die kommende Zeit alles Gute", so Schweikardt.

msc

Die Handball-Weltmeister seit 1999