Int. Fußball

TV-Experte van Basten sorgt für Eklat

Vor dem Spiel zwischen Ajax und Almelo

TV-Experte van Basten sorgt für Eklat

Marco van Basten

Marco van Basten hat in der Niederlande für einen Eklat gesorgt. imago images

Vor dem Duell zwischen Ajax Amsterdam und dem von Wormuth betreuten Heracles Almelo (Endstand 4:1) gab der deutsche Coach ein Interview, an dessen Ende van Basten im TV-Studio deutlich hörbar "Sieg Heil" sagte.

Van Basten und der TV-Sender "Fox Sports" entschuldigten sich wenig später. "Es war nicht meine Absicht, die Menschen zu schockieren", betonte der 55-Jährige. Er habe sich über das Deutsch des Reporters lustig machen wollen. Der Scherz sei jedoch "deplatziert gewesen". Ein Sprecher des Senders erklärte gegenüber dem "Algemeen Dagblad": "Seine Kommentare waren unangemessen. Nicht nur heute, sondern dauerhaft."

Spieltag steht ganz im Zeichen des Kampfes gegen Rassismus

Ausgerechnet an diesem Wochenende stehen die Spiele in den beiden höchsten niederländischen Ligen ganz im Zeichen des Kampfes gegen Rassismus. Die erste Minute nach Anpfiff sollten die Spieler nicht spielen, während auf den Anzeigetafeln eingeblendet wurde: "Rassismus? Dann spielen wir nicht!" Anlass für die Aktion waren unter anderem rassistische Beleidigungen von Fans bei einem Zweitliga-Spiel, die Premierminister Mark Rutte öffentlich als "ekelhaft" und "wirklich fürchterlich" bezeichnet hatte.

pau/dpa