Frauen EM

Turbine Potsdam holt Noemi Gentile vom SC Sand

Mittelfeldspielerin unterschreibt in Potsdam

Turbine holt Gentile aus Sand

Blick Richtung Potsdam: Noemi Gentile.

Blick Richtung Potsdam: Noemi Gentile. IMAGO/Eibner

Vor dem wohl vorentscheidenden Spiel gegen die um drei Punkte schlechter notierte Eintracht aus Frankfurt um Platz drei (Samstag, 14 Uhr, LIVE! bei kicker) und damit die Champions League kann Turbine Potsdam zumindest auf dem Transfermarkt schon einmal einen Erfolg verbuchen. Noemi Gentile hat einen Vertrag bei den Potsdamerinnen unterschrieben.

Sand wird sich mit fünf Zählern Rückstand bei noch zwei ausstehenden Spielen wohl aus der Erstklassigkeit verabschieden, Gentile bleibt unabhängig vom Saisonausgang somit der Bundesliga erhalten.

Die Mittelfeldspielerin fand den Weg über Freiburg und Wolfsburg zum SC Sand und hat für den SCS bislang 42 Bundesliga-Spiele (zwei Tore) absolviert. In Potsdam will die 22-Jährige, die Teil der deutschen U 15, U 16, U 17 sowie der U 19 war, "den nächsten Entwicklungsschritt gehen".

Chahed freut sich auf "eine erfahrene Spielerin"

"Noemi ist eine erfahrene Spielerin, die viele Bundesliga Minuten in Sand gesammelt hat und durch ihre Spielweise gut zu Turbine passen wird. Wir sind uns sicher, dass sie bei uns ihre nächsten Entwicklungsschritte gehen wir und freuen uns auf sie ab der kommenden Saison." Turbine-Trainer Sofian Chahed freut sich auf "eine erfahrene Spielerin, die viele Bundesliga-Minuten in Sand gesammelt hat und durch ihre Spielweise gut zu Turbine passen wird".

nik

Überglücklich: Spielerinnen des SC Sand.

Georges Super-Tor und Gentiles Premiere: Sand sendet Lebenszeichen

alle Videos in der Übersicht