Regionalliga

Turan zieht es zurück in die Hauptstadt

Berliner AK: Zweijahresvertrag für Innenverteidiger

Turan zieht es zurück in die Hauptstadt

Zurück in die Heimat: Emre Turan (li.) wechselt von Braunschweig zum Berliner AK 07.

Zurück in die Heimat: Emre Turan (li.) wechselt von Braunschweig zum Berliner AK 07. imago

Turan wurde vor allem in der U 23 der Braunschweiger eingesetzt und war dort Stammspieler. Löwen-Trainer Torsten Lieberknecht setzte den Innenverteidiger nur punktuell bei den Profis ein: In der vergangenen Saison wurde der 22-Jährige am letzten Spieltag gegen den FSV Frankfurt in der 81. Minute eingewechselt (2:2). In der Spielzeit 2011/12 kam der Türke zu einem Kurzeinsatz beim Karlsruher SC (3:1) am vierten Spieltag, als er in der 87. Minute aufs Feld geschickt wurde. Davor absolvierte Turan auch zwei Partien in der 3. Liga - damit war er am Durchmarsch bis in die Bundesliga beteiligt.

Der Wechsel zum Berliner AK ist eine Reise in die persönliche und auch fußballerische (begann seine Karriere bei Tennis Borussia Berlin und Hertha BSC) Heimat. Der gebürtige Berliner unterschrieb am Samstag einen Zweijahresvertrag.

Trainersteckbrief Härtel
Härtel

Härtel Jens

Spielersteckbrief Turan
Turan

Turan Emre

Berliner AK 07 - Vereinsdaten
Berliner AK 07

Gründungsdatum

15.12.1907

Vereinsfarben

Rot-Weiß

Am Samstag, den 3. August (13.30 Uhr) starten die Hauptstädter mit einem Auswärtsspiel bei Viktoria Berlin in die neue Saison in der Regionalliga Nordost.