20:50 - 6. Spielminute

Tor 1:0
Aktürkoglu

Türkei

21:25 - 41. Spielminute

Tor 1:1
Thorstvedt

Norwegen

22:01 - 58. Spielminute

Spielerwechsel (Türkei)
Kutlu
für Ozan Tufan
Türkei

22:07 - 64. Spielminute

Gelbe Karte (Türkei)
Özdemir
Türkei

22:08 - 65. Spielminute

Gelbe Karte (Norwegen)
Thorsby
Norwegen

22:12 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Türkei)
Ayhan
für Serdar Aziz
Türkei

22:13 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Türkei)
Antalyali
für Özdemir
Türkei

22:13 - 70. Spielminute

Spielerwechsel (Türkei)
Yazici
für Cengiz Ünder
Türkei

22:18 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Norwegen)
Berisha
für Thorstvedt
Norwegen

22:18 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Norwegen)
Möller Daehli
für Hauge
Norwegen

22:17 - 75. Spielminute

Spielerwechsel (Norwegen)
Aursnes
für Berg
Norwegen

22:26 - 83. Spielminute

Gelbe Karte (Türkei)
Yazici
Türkei

22:27 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Norwegen)
Ryerson
für Pedersen
Norwegen

22:27 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Türkei)
Karaman
für Aktürkoglu
Türkei

22:38 - 90. + 5 Spielminute

Gelbe Karte (Norwegen)
Hanche-Olsen
Norwegen

22:34 - 90. + 2 Spielminute

Gelbe Karte (Türkei)
Ayhan
Türkei

TUR

NOR

WM-Qualifikation Europa

Thorstvedt vermiest Kuntz das Debüt mit der Türkei

Norwegen kann mit dem Remis wohl besser leben

Thorstvedt vermiest Kuntz das Debüt mit der Türkei

Remis zum Debüt: Stefan Kuntz und die Türkei mussten ein Gegentor hinnehmen.

Remis zum Debüt: Stefan Kuntz und die Türkei mussten ein Gegentor hinnehmen. imago images

Bei der Türkei feierte der neue Nationaltrainer Stefan Kuntz, der zuvor die deutsche U 21 trainiert hatte, sein Debüt. Nach dem jüngsten 1:6 in den Niederlanden hatte Vorgänger Senol Günes gehen müssen. Der neue Mann hatte also gleich ein wichtiges Spiel vor der Brust, nach der Klatsche bei Oranje musste eine Reaktion her. 

Für die Türken war es daher sicherlich kein Nachteil, dass Norwegen ohne den angeschlagenen Erling Haaland antrat. Im Angriff spielte unter anderem der Frankfurter Hauge.

Kuntz darf früh jubeln - doch Norwegen schlägt zurück

Die ersten Ansprachen von Kuntz an sein neues Team hatten offenbar gefruchtet, denn die Türkei begann sehr engagiert und druckvoll. Den Lohn gab es bereits nach sechs Minuten, als Ünder den Ball eroberte und perfekt für Aktürkoglu auflegte, der nur noch einschieben musste. Nach einer starken ersten Viertelstunde hatten sich die Gastgeber die Führung auch absolut verdient. 

Aber anschließend kam Norwegen besser in die Begegnung und machte mehr nach vorne. Glück hatten die Türken in der 23. Minute, als Özdemir den eigenen Pfosten traf. Die Kuntz-Elf war in dieser Phase sehr passiv, machte kaum mehr etwas nach vorne. Die Gäste waren aktiver und erzielten schließlich verdient kurz vor der Pause den Ausgleich: Eine kurze Ecke landete über Hanche-Olsen bei Thorstvedt, der zum 1:1 vollendete (41.). 

Norwegen hält den Abstand

Die Geschichte von der zweiten Hälfte ist schnell erzählt: Beide Mannschaften taten sich extrem schwer, klare Torchancen zu erspielen. Es gab einige Wechsel, die dem Spielfluss nicht unbedingt guttaten. Die Türkei brauchte den Sieg eigentlich mehr, aber viel gelang ihnen nach der Pause offensiv nicht. Die einzig klare Chance hatten die Norweger mit der letzten Aktion des Spiels, Elyounoussis Kopfball ging knapp rechts vorbei (90.+5). 

Am Ende blieb es beim Remis, mit dem die Türkei sicher schlechter leben kann, denn der Rückstand auf Norwegen blieb bei zwei Punkten, während der auf die Niederlanden auf vier anwuchs. Weiter geht es für die Kuntz-Elf in der WM-Quali am Montag (20.45 Uhr) in Lettland, Norwegen spielt gleichzeitig gegen Montenegro.

Tore und Karten

1:0 Aktürkoglu (6')

1:1 Thorstvedt (41')

Türkei
Türkei

Cakir - Celik, Serdar Aziz , Demiral, Caner - Ozan Tufan , Özdemir , Cengiz Ünder , Calhanoglu, Aktürkoglu - B. Yilmaz

Norwegen
Norwegen

Nyland - Pedersen , Strandberg, Hanche-Olsen , Meling - Ödegaard, Berg , Thorsby - Hauge , Thorstvedt , M. Elyounoussi

Schiedsrichter-Team
Dr. Felix Brych

Dr. Felix Brych München

Spielinfo

Stadion

Ülker

Zuschauer

21.408

Kuntz im großen kicker-Interview: "Das ist ein anderes Level"