Bundesliga

Tuchels Versprechen an Hoeneß: "Bis zum heutigen Tag eingehalten"

Trainer glaubt nicht an die große Befreiung

Tuchels Versprechen an Hoeneß: "Bis zum heutigen Tag eingehalten"

Verteilte Küsse an die Fans: Bayern-Coach Thomas Tuchel.

Verteilte Küsse an die Fans: Bayern-Coach Thomas Tuchel. Getty Images

Auch aufgrund mangelnder Personalien gab es nicht die großen personellen Überraschungen vor dem Topspiel am Samstagabend. Allerdings rückte Joshua Kimmich auf die von ihm weniger geliebte Position des Rechtsverteidigers. Ob er die Rolle mit voller Überzeugung annehmen würde, beantwortet Tuchel vor dem Spiel bei Sky mit "selbstverständlich. Er ist ein Vollprofi, das ist gar keine Frage."

Nach drei Pflichtspielen in Folge ist allerdings die Frage, ob die verkündete Trennung jetzt zur Befreiung für die Spieler werden wird. "Es würde mich ein bisschen wundern, weil ich nicht das Gefühl habe, dass ich der Stein auf der Brust bin", glaubt Tuchel.

"Sie fragen mich über das nächste Negativszenario?"

Auf die Frage, ob er auch nach einer Niederlage das Vertrauen weiterhin genießen würde, sagte Tuchel: "Wir haben am Mittwoch gemeinsam eine Meldung herausgegeben, dass wir bis Saisonende weitermachen, und sie fragen mich über das nächste Negativszenario?"

Der Plan mit der Verkündung sei ein anderer gewesen, verriet Tuchel. "Wir haben mit der Entscheidung gehofft, die ganzen weiteren Spekulationen um jedes Szenario zu umschiffen. Das ist uns nicht gelungen, weil wir sind ja direkt vor der ersten Spielminute beim nächsten Szenario." Er sei zwar nicht wirklich verwundert, könne aber auch nicht in die Zukunft schauen.

Blieb noch die Frage nach Ehrenpräsident Uli Hoeneß. "Der FC Bayern ist Uli Hoeneß und Uli Hoeneß ist der FC Bayern", wusste Tuchel bei seinem Antritt und suchte vor einem Jahr das Gespräch. Er habe ihn wissen lassen, "dass ich mein Bestes gebe, um gut auf seinen Klub aufzupassen. Es war mir sehr wichtig, dass er das von mir hören sollte", waren seine Worte.

Heute sagte Tuchel dazu: "Ich habe mein Versprechen bis zum heutigen Tag eingehalten. Wir haben immer Kontakt und ein sehr gutes Verhältnis."

tru

BOCHUM, GERMANY - FEBRUARY 18: Head coach Thomas Tuchel of FC Bayern München looks dejected after the Bundesliga match between VfL Bochum 1848 and FC Bayern München at Vonovia Ruhrstadion on February 18, 2024 in Bochum, Germany. (Photo by Ralf Ibing - firo sportphoto/Getty Images)

Wird Tuchel zur "Lame Duck"? "Dann geht der Spaß von vorne los"

alle Videos in der Übersicht