Int. Fußball

Thomas Tuchel schwärmt von Pep Guardiola: "Fast jedes Spiel gesehen"

FA Cup: Der erste Sieg im sechsten Anlauf?

Tuchel schwärmt von Guardiola: "Fast jedes Spiel gesehen"

Von Pep Guardiola (re.) schaute sich Thomas Tuchel einige Dinge ab.

Von Pep Guardiola (re.) schaute sich Thomas Tuchel einige Dinge ab. imago images (2)

Beim bis heute letzten Aufeinandertreffen ging es in die Lotterie. Elfmeterschießen. Wo sich der FC Bayern München im DFB-Pokalfinale 2016 gegen Borussia Dortmund mit 4:3 durchsetzte. Anschließend zog es Pep Guardiola auf die Insel, wohin ihm Thomas Tuchel im Januar 2021 folgte.

Was Tuchel an Guardiolas Barcelona besonders beeindruckte

Vor seinem sechsten Duell mit dem Katalanen erinnerte sich der Chelsea-Coach nicht nur an die ersten fünf (ein Remis, vier Niederlagen für Tuchel), sondern auch an Zeiten, in denen er noch Jugendtrainer in Mainz war.

"Pep war ein großer Einfluss. Als er Barcelona trainierte, habe ich mir fast jedes Spiel angeschaut und war sehr beeindruckt von seinem Stil - wie abenteuerlich und offensiv sie waren, aber auch wie sie verteidigten, wenn sie den Ball verloren."

"Keine Chance" mit Mainz, Klatsche auch mit Dortmund

Aus dem Fan wurde ein Gegner, der mit der ersten Mannschaft der Mainzer zweimal "keine Chance" hatte (1:4 und 0:2 gegen Guardiolas Bayern) und mit dem BVB - nach einer 1:5-Klatsche - zumindest zweimal zu einem 0:0 kam (eine Niederlage im Elfmeterschießen).

Nach fast fünf Jahren kommt es im Halbfinale des FA Cup nun zum Wiedersehen und zum sechsten Duell, vor dem Tuchel noch immer nicht sagen würde, dass sich beide Trainer mit ebenbürtigen Teams begegnen: "Gemeinsam mit dem FC Bayern sind sie das Beste, was der europäische Fußball zu bieten hat. Wir müssen akzeptieren - ohne uns zu klein zu machen -, dass es eine Lücke zwischen uns und Manchester City gibt."

Kein "Schachspiel": Was Tuchel stattdessen erwartet

Im Heimspiel gegen den souveränen Tabellenführer der Premier League, auf den Chelsea auch noch im Finale um die Champions League treffen könnte, erwartet Tuchel allerdings kein "Schachspiel" zweier Taktikspezialisten. "Die Philosophien beider Teams basieren auf Intensität. Ich glaube, dass es ein sehr intensives Spiel wird."

nba