Int. Fußball

Chelsea-Trainer Thomas Tuchel nach FA-Cup-Sieg kritisch

Chelsea-Trainer nach FA-Cup-Sieg

Tuchel: "Ich habe mehr erwartet"

Hatte am Donnerstag genug zu tun: Thomas Tuchel.

Hatte am Donnerstag genug zu tun: Thomas Tuchel. imago images

Vierter Sieg im fünften Spiel, zum vierten Mal ohne Gegentor. "Alles gut" ist beim FC Chelsea und Trainer Thomas Tuchel deshalb trotzdem nicht. Seit der Amtsübernahme des Deutschen befinden sich die Blues zwar im Aufwind, doch nach dem 1:0 am Donnerstagabend bei Zweitligist Barnsley fand Tuchel auch kritische Worte.

Seine auf zehn Positionen veränderte Mannschaft (Timo Werner und Kai Havertz standen gar nicht im Kader) war beim 13. der Championship über weite Strecken der ersten Hälfte die schwächere Mannschaft und durfte sich ausgerechnet bei Keeper Kepa bedanken, dass die Weste weiß blieb. Nach der Pause besorgte Tammy Abraham die Führung und verhinderte in der Schlussphase auf der Linie den Ausgleich.

"Nicht genug Mut" warf Tuchel den Blues anschließend vor. "Und wir standen lange, lange viel zu tief. Wir können ganz klar besser spielen, also ja, ich habe mehr erwartet." Frustriert sei er deshalb nicht, ergänzte Tuchel, und "ich will nicht zu hart zu den Spielern sein." Aber: "Wir können das besser."

Am Montagabend (21 Uhr, LIVE! bei kicker) empfängt Chelsea Newcastle United zum nächsten Ligaspiel. Sollte Liverpool (in Leicester) vorher nicht gewinnen, winkt der Sprung auf Champions-League-Platz vier. Bei Tuchels Antritt vor rund drei Wochen war Chelsea noch Neunter.

mkr