Int. Fußball

Tuchel für ein Spiel gesperrt - aber am Sonntag auf der Bank

FA spricht Strafen gegen Chelsea-Trainer und Conte aus

Tuchel für ein Spiel gesperrt - aber am Sonntag auf der Bank

Spektakuläre Szenen: Thomas Tuchel (li.) und Antonio Conte geraten an der Stamford Bridge aneinander.

Spektakuläre Szenen: Thomas Tuchel (li.) und Antonio Conte geraten an der Stamford Bridge aneinander. IMAGO/Shutterstock

Thomas Tuchel und Antonio Conte sind nach ihrer aufsehenerregenden Auseinandersetzung beim Premier-League-Spiel zwischen dem FC Chelsea und den Tottenham Hotspur am vergangenen Sonntag (2:2) bestraft worden - allerdings ganz unterschiedlich.

Beide Trainer waren während und nach der Partie an der Seitenlinie heftig aneinandergeraten. Tuchel hatte später auch noch Schiedsrichter Anthony Taylor deutlich kritisiert und unter anderem erklärt, es sei "vielleicht besser", wenn dieser keine Chelsea-Spiele mehr leite.

Nun wurde Tuchel eine Sperre von einem Spiel sowie eine Geldstrafe in Höhe von 35.000 Pfund (41.300 Euro) auferlegt. Conte kam mit einer Geldstrafe über 15.000 Pfund (17.700 Euro) und ohne Sperre davon. Beide hätten "zugegeben, dass ihr Verhalten nach dem Schlusspfiff (...) unangemessen war", hieß es in der Mitteilung der FA.

Aber: Weil Tuchels Sperre "vorübergehend ausgesetzt" sei, "bis die unabhängige Regulierungskommission ihre Entscheidungen schriftlich begründet hat", kann der Chelsea-Trainer seine Mannschaft am Sonntag (15 Uhr, LIVE! bei kicker) im Auswärtsspiel bei Leeds United betreuen. Wie Conte kann auch er noch Einspruch gegen die Strafe einlegen.

jpe