3. Liga
3. Liga Analyse
14:05 - 3. Spielminute

Tor 1:0
Mölders
Linksschuss
Vorbereitung Steinhart
TSV 1860

14:15 - 13. Spielminute

Gelbe Karte (TSV 1860)
Steinhart
TSV 1860

14:27 - 24. Spielminute

Tor 2:0
Mölders
Kopfball
Vorbereitung Moll
TSV 1860

14:30 - 27. Spielminute

Tor 3:0
Mölders
Rechtsschuss
Vorbereitung Neudecker
TSV 1860

15:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Waldhof)
Jurcher
für Saghiri
Waldhof

15:04 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Waldhof)
Osei Kwadwo
für Boyamba
Waldhof

15:11 - 53. Spielminute

Gelbe Karte (Waldhof)
Costly
Waldhof

15:12 - 54. Spielminute

Tor 4:0
Steinhart
Handelfmeter,
Linksschuss
TSV 1860

15:12 - 54. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Belkahia
für Salger
TSV 1860

15:25 - 67. Spielminute

Gelbe Karte (TSV 1860)
Neudecker
TSV 1860

15:29 - 71. Spielminute

Tor 5:0
Steinhart
Linksschuss
TSV 1860

15:29 - 71. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Knöferl
für Lex
TSV 1860

15:34 - 76. Spielminute

Spielerwechsel (Waldhof)
Just
für Costly
Waldhof

15:37 - 79. Spielminute

Gelbe Karte (Waldhof)
Garcia
Waldhof

15:41 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Durrans
für Mölders
TSV 1860

M60

MAN

3. Liga

1860-Waldhof 5:0 - Mölders-Hattrick nach 27 Minuten entscheidet Partie

Mannheim geht auswärts baden

Immer wieder Mölders: Hattrick nach 27 Minuten entscheidet die Partie

Mann des Tages: Sascha Mölders traf dreimal in den ersten 27 Minuten und führte die Löwen auf die Siegerstraße.

Mann des Tages: Sascha Mölders traf dreimal in den ersten 27 Minuten und führte die Löwen auf die Siegerstraße. imago images

Löwen-Coach Michael Köllner war nach der 1:2-Niederlage gegen Viktoria Köln zu einem personellen Wechsel gezwungen und brachte Erdmann für Wein (Gelbsperre).

Mannheims Trainer Patrick Glöckner nahm drei Wechsel im Vergleich zur 0:2-Niederlage in Meppen vor: Ünlücifci, Donkor und Garcia starteten für Verlaat (verletzt), dos Santos (Bank) und Ferati (Gelbsperre).

3. Liga - Highlights by MagentaSport

Mölders-Hattrick: 1860 setzt Negativlauf ein furioses Ende

alle Videos in der Übersicht
Tore und Karten

1:0 Mölders (3', Linksschuss, Steinhart)

2:0 Mölders (24', Kopfball, Moll)

3:0 Mölders (27', Rechtsschuss, Neudecker)

4:0 Steinhart (54', Handelfmeter, Linksschuss)

5:0 Steinhart (71', Linksschuss)

1860 München
TSV 1860

Hiller 3 - Willsch 2,5, Erdmann 2, Salger 2 , Steinhart 1,5 - Moll 2, Tallig 2,5, Neudecker 2 , Greilinger 3 - Mölders 1 , Lex 3

Waldhof Mannheim
Waldhof

Bartels 3,5 - Hofrath 4, Gohlke 5,5, M. Seegert 4,5 - Costly 3,5 , Ünlücifci 5, Saghiri 4,5 , Donkor 5, Boyamba 5 , Garcia 4 - Martinovic 4,5

Schiedsrichter-Team
Mitja Stegemann

Mitja Stegemann Bonn

2
Spielinfo

Stadion

Stadion an der Grünwalder Straße

Die Geschichte der ersten Hälfte ist schnell erzählt, weil das Erfolgsrezept der Löwen einen Namen trug: Sascha Mölders. Der routinierte Torjäger hatte einmal mehr Heißhunger auf Tore und schoss bereits zur Pause einen komfortablen Vorsprung für sein Team heraus. Doch der Reihe nach.

Bereits in der 3. Minute entwischte Mölders der Abwehrkette nach einem weiten Flugball von Linksverteidiger Steinhart. Frei vor Keeper Bartels blieb er nervenstark und schob zur Blitzstart-Führung ein. Nachdem sich kurz darauf auch die Gäste per Seegert-Kopfball anmeldeten, übernahm Sechzig fortan vollends das Kommando. Folgerichtig traf Mölders nach einem scharf getretenen Moll-Freistoß von der linken Seite per Kopf zum 2:0 (24.). Die Hintermannschaft wirkte spätestens jetzt angeknockt, und nachdem sich Bartels mal gegen Neudecker auszeichnen konnte (25.), klingelte es schon wieder: Mölders profitierte diesmal von einem Zuspiel von Neudecker und hob den Ball über den herauseilenden Keeper hinweg ins Netz - das 3:0 in der 27. Minute.

Für Mannheim ging es nun darum, den Rückstand zur Pause nicht noch höher werden zu lassen, und dazu leistete Bartels seinen Beitrag, indem er sein Team mit einer Parade gegen Lex vor dem vierten Gegentor bewahrte (37.).

3. Liga, 15. Spieltag

Nach dem Seitenwechsel bemühte sich Waldhof zunächst, noch einmal ins Spiel zu kommen, eine Flipper-Chance sprang dabei für den eingewechselten Jurcher heraus (52.). Doch nur Sekunden später war die Gäste-Hoffnung auf ein Comeback im zweiten Durchgang wieder dahin, denn Schiedsrichter Mitja Stegemann zeigte auf der Gegenseite nach einem von Costly mit dem Arm geblockten Mölders-Schuss auf den Elfmeterpunkt. Steinhart übernahm und verwandelte souverän - die endgültige Entscheidung (54.).

Steinhart schnürt den Doppelpack

Fortan war die Spannung raus, die Löwen hatten aber Lust an der Offensive und wollten noch mehr. Willsch (59.) hätte erhöhen können, ehe Sechzigs Keeper Hiller einen Kopfball vom eigenen Mann über den Querbalken rettete (68.). Dann war wieder der TSV an der Reihe, Steinhart staubte aus kurzer Distanz zum 5:0 ab (71.). Mölders (75.) und Joker Durrans bei seinem Drittligadebüt (86.) hätten das halbe Dutzend vollmachen können, zwischendurch hätte Hofrath per direktem Freistoß beinahe den Ehrentreffer erzielt (81.). Nach 90 Minuten war pünktlich Schluss.

1860 München ist mit dem Kantersieg in die Erfolgsspur zurückgekehrt, Mannheim enttäuscht auswärts erneut. Unter der Woche geht es für beide weiter: Am Dienstag (19 Uhr) sind die Löwen in Kaiserslautern zu Gast, Waldhof Mannheim empfängt zeitgleich die Spielvereinigung Unterhaching.