3. Liga
3. Liga Analyse
14:27 - 28. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Greilinger
für Steinhart
TSV 1860

15:08 - 51. Spielminute

Tor 1:0
Belkahia
Kopfball
Vorbereitung Lex
TSV 1860

15:17 - 61. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Neudecker
für Biankadi
TSV 1860

15:30 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Havelse)
Jaeschke
für Lakenmacher
Havelse

15:36 - 80. Spielminute

Gelbe Karte (TSV 1860)
Köllner
TSV 1860

15:38 - 81. Spielminute

Tor 2:0
Bär
Rechtsschuss
Vorbereitung Dressel
TSV 1860

15:40 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Havelse)
Langfeld
für Froese
Havelse

15:40 - 84. Spielminute

Spielerwechsel (Havelse)
Engelking
für Riedel
Havelse

15:44 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Freitag
für Dressel
TSV 1860

15:44 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Salger
für Y. Deichmann
TSV 1860

15:44 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Goden
für Tallig
TSV 1860

15:45 - 88. Spielminute

Spielerwechsel (Havelse)
Plume
für Daedlow
Havelse

15:45 - 89. Spielminute

Tor 3:0
Bär
Linksschuss
Vorbereitung Goden
TSV 1860

M60

HAV

3. Liga

Bär-Doppelpack führt Löwen zum Sieg über Havelse

Lakenmacher trifft den Pfosten - Belkahia bricht den Bann

Bär-Doppelpack führt Löwen zum Sieg über Havelse

Saisontore 18 und 19: Marcel Bär.

Saisontore 18 und 19: Marcel Bär. IMAGO/Ulrich Wagner

Sowohl 1860-Coach Michael Köllner nach dem 6:0-Erfolg in Duisburg, als auch Havelses Trainer Rüdiger Ziehl im Vergleich zum 1:0-Sieg gegen Freiburg II setzten auf exakt die jeweils elf Spieler des vorherigen Spiels.

3. Liga, 36. Spieltag

Spieler des Spiels
1860 München

Marcel Bär Sturm

1,5
Tore und Karten

1:0 Belkahia (51', Kopfball, Lex)

2:0 Bär (81', Rechtsschuss, Dressel)

3:0 Bär (89', Linksschuss, Goden)

1860 München
TSV 1860

Hiller3 - Y. Deichmann2,5 , Belkahia2 , Morgalla2,5, Steinhart - Moll3, Tallig3,5 , Biankadi4 , Dressel3 , Lex3,5 - Bär1,5

TSV Havelse
Havelse

Quindt3,5 - Riedel4 , Arkenberg4, Fölster4 - Daedlow4,5 , Damer4, L. Meyer4,5, Gubinelli4, N. Teichgräber3,5 - Froese4,5 , Lakenmacher3,5

Schiedsrichter-Team

Christian Ballweg Zwingenberg

3
Spielinfo

Stadion

Stadion an der Grünwalder Straße

Zuschauer

15.000 (ausverkauft)

Havelse begann frech und bot den Löwen richtig gut Paroli. Der Absteiger verzeichnete durch einen Lakenmacher-Schuss, den Hiller stark an den Pfosten lenkte, auch die größte Chance im ersten Durchgang. 1860, das Steinhart früh durch Greilinger ersetzen musste, setzte durch Dressel (9.) und Bär (41. ) auf nicht ungefährliche Fernschüsse. Es blieb bis zur Pause eine unterhaltsame Nullnummer - weil Lex mit dem Halbzeitpfiff aus acht Metern freistehend weit drüberschoss (45.+2).

Belkahia veredelt Lex-Ecke

Eine Standardsituation stellte nach Wiederbeginn die Weichen: Belkahia drückte eine Lex-Ecke relativ unbedrängt mit der Stirn in die Maschen (51.). Havelse hatte danach nicht mehr viel zu bieten, allerdings dauerte es bis in die Schlussphase, ehe ein Deckel auf dem Spiel war. Löwen-Torjäger Bär schaltete zunächst im Strafraum nach einer undurchsichtigen Situation am schnellsten und traf flach zum 2:0 (81.), acht Minuten später vollendete er einen Alleingang souverän zum Endstand (89.) - und seinem 19. Saisontreffer, mit dem er die Schützenliste nun vor Magdeburgs Atik anführt.

Am kommenden Samstag (14 Uhr) reisen die Münchner, die nach Kaiserslauterns überraschender Heimniederlage gegen Dortmund II plötzlich wieder Platz 3 in Reichweite haben, zum Drittligameister 1. FC Magdeburg. Zeitgleich empfängt Havelse am 37. Spieltag den VfL Osnabrück zum Niedersachsenduell.