3. Liga
3. Liga Analyse
14:12 - 10. Spielminute

Tor 0:1
Bouhaddouz
Kopfball
Vorbereitung Stoppelkamp
Duisburg

14:18 - 16. Spielminute

Tor 1:1
Steinhart
Foulelfmeter,
Linksschuss
Vorbereitung Lex
TSV 1860

14:47 - 45. Spielminute

Gelbe Karte (TSV 1860)
Belkahia
TSV 1860

15:13 - 54. Spielminute

Tor 2:1
Mölders
Linksschuss
TSV 1860

15:23 - 64. Spielminute

Gelbe Karte (Duisburg)
Gembalies
Duisburg

15:24 - 65. Spielminute

Foulelfmeter
Steinhart
verschossen
TSV 1860

15:25 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Bakir
für Bakalorz
Duisburg

15:25 - 66. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Kwadwo
für Gembalies
Duisburg

15:28 - 68. Spielminute

Tor 2:2
Ademi
Rechtsschuss
Duisburg

15:32 - 73. Spielminute

Tor 3:2
Bär
Rechtsschuss
Vorbereitung Lex
TSV 1860

15:36 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Willsch
für Biankadi
TSV 1860

15:36 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Neudecker
für Bär
TSV 1860

15:44 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (Duisburg)
Ajani
für Stierlin
Duisburg

15:45 - 86. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Moll
für Wein
TSV 1860

15:48 - 89. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Greilinger
für Lex
TSV 1860

M60

MSV

3. Liga

Bär hat das letzte Wort: 1860 München gewinnt gegen Duisburg

Löwen verschaffen sich Luft im unteren Tabellendrittel

Bär hat das letzte Wort: 1860 München entscheidet chancenreiches Kellerduell für sich

Marcel Bär erzielte gegen den MSV Duisburg den entscheidenden Treffer zum 3:2.

Marcel Bär erzielte gegen den MSV Duisburg den entscheidenden Treffer zum 3:2. imago images/Sven Simon

1860-Trainer Michael Köllner änderte die Startelf im Vergleich zum 1:3 in Osnabrück zweimal: Belkahia und Steinhart ersetzen den verletzten Lang und Greilinger (Bank).

Zwei Änderungen nahm auch Duisburgs Coach Hagen Schmidt vor: Nach dem 1:0 gegen Viktoria Berlin ersetzten Gembalies und Bakalorz die gelbgesperrten Bretschneider und Pusch.

Spieler des Spiels
1860 München

Stefan Lex Sturm

1,5
Tore und Karten

0:1 Bouhaddouz (10', Kopfball, Stoppelkamp)

1:1 Steinhart (16', Foulelfmeter, Linksschuss, Lex)

2:1 Mölders (54', Linksschuss)

2:2 Ademi (68', Rechtsschuss)

3:2 Bär (73', Rechtsschuss, Lex)

1860 München
TSV 1860

Hiller3 - Y. Deichmann2,5, Belkahia4,5 , Salger4,5, Steinhart3 - Wein3,5 , Biankadi3 , Dressel3, Bär2,5 , Lex1,5 - Mölders2

MSV Duisburg
Duisburg

Weinkauf2,5 - Gembalies5,5 , Fleckstein4, Steurer3,5, Feltscher4,5 - Stierlin3,5 , Stoppelkamp2,5, Bakalorz4 , Ma. Frey3 - Ademi3 , Bouhaddouz2

Schiedsrichter-Team
Timo Gerach

Timo Gerach Landau

2
Spielinfo

Stadion

Stadion an der Grünwalder Straße

Zuschauer

15.000

Von Beginn an machten beide Teams deutlich, dass sie hier angetreten waren, um Tore zu schießen. Während Mölders' Versuch (8.) noch an die Latte ging, machte es Bouhaddouz zwei Minuten später besser. Mit einem schönen Kopfball brachte er die Gäste aus Duisburg in Führung (10.).

Die Münchner brauchten allerdings nicht besonders lange für ihre Antwort: Nach einem Foul von Gembalies an Lex im Strafraum traf Steinhart vom Elfmeterpunkt zum 1:1 (16.).

Bis zum Pausenpfiff fielen keine weiteren Treffer, doch Chancen hatten beide Mannschaften. Die besten vergaben Bouhaddouz, der den Pfosten traf (37.), und Biankadi (40.).

Gembalies verursacht auch den zweiten Elfmeter

Auch nach dem Seitenwechsel suchten beide Mannschaften den direkten Weg in die Offensive. Früchte trug dieser Plan zunächst aber für 1860: Mölders spielte im Strafraum zwei Gegenspieler aus und überwand anschließend Weinkauf mit einem Flachschuss (54.). Die Führung der Münchner hätte Steinhart anschließend erhöhen können, nachdem erneut Gembalies den Münchner Lex im Strafraum zu Fall gebracht hatte. Schütze Steinhart scheiterte diesmal aber an Weinkauf (65.).

Das Spiel war also weiterhin offen und Duisburg nutzte das auch prompt, wurde jedoch kurz danach kalt erwischt: Dem zwischenzeitlichen Ausgleich durch einen sehenswerten Treffer von Ademi (69.) folgte die erneute Münchner Führung durch Bär (73.). In der Schlussphase fehlte den Duisburgern dann die Kraft und so kam es nicht mehr zu einer erneuten Wendung in diesem kuriosen Spiel.

1860 reist am Samstag (14 Uhr) zum TSV Havelse, Duisburg eröffnet die 17. Runde am Freitag gegen Waldhof Mannheim (19 Uhr).