19:10 - 10. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
J. Richter
für Knochner
Burghausen

19:24 - 24. Spielminute

Gelbe Karte (Burghausen)
C. Buchner
Burghausen

19:32 - 33. Spielminute

Tor 0:1
Janietz

Burghausen

19:33 - 34. Spielminute

Gelbe Karte (Burghausen)
Pichler
Burghausen

20:05 - 49. Spielminute

Tor 1:1
Mauersberger

TSV 1860

20:07 - 51. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
Omelanowsky
für Marinkovic
Burghausen

20:09 - 54. Spielminute

Gelbe Karte (TSV 1860)
Mölders
TSV 1860

20:14 - 58. Spielminute

Gelbe Karte (TSV 1860)
Wein
TSV 1860

20:16 - 61. Spielminute

Tor 2:1
Gebhart

TSV 1860

20:30 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Helmbrecht
für Kindsvater
TSV 1860

20:30 - 74. Spielminute

Spielerwechsel (Burghausen)
Sulmer
für J. Richter
Burghausen

20:33 - 78. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Tempelmann
für Gebhart
TSV 1860

20:34 - 79. Spielminute

Gelbe Karte (Burghausen)
Janietz
Burghausen

20:39 - 84. Spielminute

Tor 3:1
Mölders

TSV 1860

20:41 - 86. Spielminute

Gelbe Karte (Burghausen)
Wächter
Burghausen

20:46 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Jakob
für Mölders
TSV 1860

M60

BUR

Regionalliga Bayern

Mölders und Gebhart lassen die Löwen jubeln

1860 München schlägt Burghausen im Grünwalder Stadion

Mölders und Gebhart lassen die Löwen jubeln

Markierte den 3:1-Endstand: Löwen-Stürmer Mölders (re.).

Markierte den 3:1-Endstand: Löwen-Stürmer Mölders (re.). imago

1860-Trainer Daniel Bierofka veränderte seine Startelf im Vergleich zum 4:1-Auftaktsieg in Memmingen auf einer Position: Weeger ersetzte Jakob in der Defensive.

Das Spiel stand ganz im Zeichen der Rückkehr des TSV in das Grünwalder Stadion. Nach 4444 Tagen bestritten die Löwen wieder ein Punktspiel im Stadtteil Giesing. Eine ausgiebige Choreographie, ein kleines Feuerwerk neben dem ausverkauften Stadion und laute Wechselgesänge sorgten für eine Gänsehaut-Atmosphäre in den ersten Minuten.

Die Heimmannschaft begann entsprechend schwungvoll und dominierte von den ersten Minuten an das Spiel. Es dauerte nur sechs Minuten, ehe der Ball im Netz zappelte, doch Mölders Treffer fand aufgrund einer Abseitsstellung keine Anerkennung. Kurz darauf musste Burghausens Keeper Flückiger erst gegen Mölders retten, wehrte den Ball aber vor die Füße von Kindsvater ab, dessen Lupfer aus rund 30 Metern über das Tor ging (12.). Kurz darauf meldeten sich auch die Gäste das erste Mal zu Wort: Subasic schoss einen Freistoß von der rechten Strafraumkante direkt auf das Tor, die Kugel knallte an die Unterkante der Latte (17.).

Janietz trifft - Flückiger verhindert den Ausgleich

Nun war auch Wacker im Spiel angekommen und bot den Löwen mutig die Stirn. Zwar kamen Gebhart und Mölders zu einer Doppelchance (23.), das Führungstor jedoch erzielte Burghausen. Erst scheiterte Marinkovic noch an Hiller (32.), kurz drauf nutzte Janietz eine kurzzeitige Konfusion in der Münchner Hintermannschaft und traf zum 1:0 für Wacker. Die kalte Dusche für die Löwen: Erst Sekunden vor dem Pausenpfiff scheiterte Gebhart mit einem Freistoß am stark reagierenden Flückiger (45.).

Regionalliga Bayern, 2. Spieltag

Tore und Karten

0:1 Janietz (33')

1:1 Mauersberger (49')

2:1 Gebhart (61')

3:1 Mölders (84')

1860 München
TSV 1860

Hiller - Weeger, F. Weber, Mauersberger , Köppel - Wein , Andermatt, Gebhart - Kindsvater , Mölders , Karger

Wacker Burghausen
Burghausen

Flückiger - Janietz , Hofstetter, C. Buchner , Subasic - Knochner , K. Hingerl, Wächter , Mar. Duhnke - Marinkovic , Holek

Schiedsrichter-Team

Lothar Ostheimer Pfaffenhofen a. d. Ilm

Spielinfo

Stadion

Stadion an der Grünwalder Straße

Zuschauer

12.500 (ausverkauft)

Nach dem Seitenwechsel begann der TSV entschlossen und drängte auf den Ausgleich. Den erzielte Mauersberger in der 49. Minute: Weil verschaffte sich mit einer einfachen Körperdrehung viel Raum und flankte von rechts vor das Tor, dort rauschte Mauersberger heran und traf per Kopf zum 1:1. Karger ließ kurz danach zweimal die Chance liegen (54., 60.), das Spiel vollends zu drehen. In der 61. Minute war allerdings der stark aufspielende Gebhart zur Stelle: Er traf nach einer Ecke zum 2:1 (61.).

Mölders macht den Deckel drauf

Das Grünwalder Stadion glich nun einem Tollhaus: Minutenlang wurde die Heimmannschaft gefeiert. Und die agierte nun clever, machte das Spiel breit und ließ den Gegner laufen. Burghausen kam zu keiner ernstzunehmenden Chance mehr, stattdessen sorgte Mölders für die Vorentscheidung: Der eingewechselte Helmbrecht trieb den Ball durch das Zentrum und legte an der Strafraumkante auf den 32-Jährigen ab, dessen Direktabnahme ins lange Eck einschlug (84.). Beim 3:1 blieb es.

Die Löwen-Rückkehr in Bildern