14:42 - 36. Spielminute

Tor 1:0
Mauersberger

TSV 1860

14:47 - 41. Spielminute

Tor 2:0
Ziereis

TSV 1860

15:19 - 58. Spielminute

Gelbe Karte (TSV 1860)
Berzel
TSV 1860

15:24 - 63. Spielminute

Spielerwechsel (Bayreuth)
Hobsch
für Held
Bayreuth

15:38 - 77. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Weeger
für Kindsvater
TSV 1860

15:44 - 83. Spielminute

Spielerwechsel (Bayreuth)
Bruno
für Weimar
Bayreuth

15:46 - 85. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Köppel
für Karger
TSV 1860

15:50 - 89. Spielminute

Tor 3:0
Mölders

TSV 1860

15:51 - 90. Spielminute

Spielerwechsel (TSV 1860)
Türk
für Ziereis
TSV 1860

M60

BAY

Regionalliga Bayern

Nach Schmitts Weckruf: Löwen halten Bayreuth in Schach

1860 ist Herbstmeister - Mölders erzielt neuntes Saisontor

Nach Schmitts Weckruf: Löwen halten Bayreuth in Schach

Der Star sind die Fans: 1860 durfte auch gegen Bayreuth wieder viele Zuschauer begrüßen.

Der Star sind die Fans: 1860 durfte auch gegen Bayreuth wieder viele Zuschauer begrüßen. imago

1860 München konnte nach zwei Niederlagen in Folge wieder auf den zuletzt verletzten Kapitän Weber zurückgreifen. Bayreuth reiste indes nach acht Niederlagen in Folge mit einem neuen Trainer an: Christian Stadler folgte auf den zurückgetretenen Marc Reinhardt und durfte vor dem Spiel seinem Kollegen Daniel Bierofka die Hand schütteln.

Bayreuth begann frech und verzeichnete durch Schmitt nach toller Ballstafette in der Anfangsphase einen Innenpfostenschuss (7.). Die Löwen hatten ihrerseits Probleme, Druck aufzubauen. Das Tempo und die Genauigkeit fehlten bei ihren Bemühungen, während die SpVgg immer wieder Nadelstiche setzte (Knezevic, Weimar, Böhnlein). Karger (17.) prüfte Skowronek mit einem Flachschuss - die erste Chance des Spitzenreiters. Auch Steinhart versuchte es, sein Schuss wurde abgefälscht und segelte ins Aus (28.). In der 36. Minute ging 1860 in Führung: Nach einer Standardsituation wehrte Skowronek zunächst ab, Mölders brachte den Ball wohl mit dem Arm zurück in den Brennpunkt. Ziereis scheiterte noch am Keeper, doch Mauersberger staubte im Gewühl erfolgreich ab.

Sechzig führte und legte noch vor der Pause nach. Ziereis schloss einen eigentlich nicht perfekt ausgespielten Konter ins leere Tor ab, nachdem Karger zuvor einen Abwehrspieler auf der Linie angeschossen hatte (41.). Knezevic für Bayreuth (44.) und Mölders für München in der Nachspielzeit hätten das Resultat noch in die Höhe schrauben können.

Im zweiten Abschnitt wurden die Nadelstiche der aufopferungsvoll kämpfenden Bayreuther seltener. 1860 hätte frühzeitig für die Entscheidung sorgen können, doch Mölders' Heber landete hinter dem Tor (53.), Kindsvater fand mit einem gefährlichen Aufsetzer in Skowroenek seinen Meister (71.), der auch das Eins-gegen-eins gegen Karger Sekunden später gewann.

Tore und Karten

1:0 Mauersberger (36')

2:0 Ziereis (41')

3:0 Mölders (89')

1860 München
TSV 1860

Hiller - Koussou, F. Weber, Mauersberger , Steinhart - Berzel , Wein, Kindsvater , Ziereis , Karger - Mölders

SpVgg Bayreuth
Bayreuth

Skowronek - Held , Dengler, T. Weber, Golla - Do. Schmitt, Fuhrmann, C. Wolf, Böhnlein, Weimar - Knezevic

Schiedsrichter-Team
Thomas Stein

Thomas Stein Weibersbrunn

Spielinfo

Stadion

Stadion an der Grünwalder Straße

Zuschauer

12.300

In der 83. Minute hätte es noch einmal spannend werden können, als Fuhrmann frei aus sieben Metern köpfen durfte. Doch Hiller parierte spektakulär, danach war die Luft raus aus dem Spiel. Mölders staubte nach einem Köppel-Hechtkopfball und Skowronek-Parade bei seinem neunten Saisontreffer erfolgreich ab - 3:0 (89.). 1860 durfte feiern und machte auch die Herbstmeisterschaft perfekt. Der Vorsprung auf Verfolger Ingolstadt II (0:0 gegen Augsburg II) wuchs auf fünf Zähler an. Bayreuth rutchte auf den viertletzten Rang ab. Für die Löwen geht es mit einem Heimspiel gegen Memmingen weiter (3. November, 19 Uhr), Bayreuth spielt tags darauf in Illertissen (14 Uhr).

aho