Champions League

Trotz Corona-Fällen: UEFA rechnet mit Viertelfinale zwischen Leipzig und Atletico

Weitere Test-Ergebnisse stehen noch aus

Trotz Corona-Fällen: UEFA rechnet mit Viertelfinale zwischen Leipzig und Atletico

Ist das Champions-League-Viertelfinale zwischen Atletico und RB Leipzig in Gefahr? Die UEFA geht momentan von einer planmäßigen Durchführung aus.

Ist das Champions-League-Viertelfinale zwischen Atletico und RB Leipzig in Gefahr? Die UEFA geht momentan von einer planmäßigen Durchführung aus. imago images

Nachdem zwei Personen aus dem Tross positiv auf das Coronavirus getestet worden waren, hatte Atletico Madrid die Abreise nach Portugal zum Champions-League-Finalturnier kurzfristig verschieben müssen. Zwar gab der Verein nicht bekannt, wen die positiven Tests betreffen, laut spanischen Medien handelt es sich aber um zwei Spieler. Die positiv getesteten Personen haben sich in Quarantäne begeben. Alle anderen Mitglieder müssen sich einem erneuten Corona-Test unterziehen.

Schnell wurde spekuliert, ob auch das für Donnerstagabend geplante Viertelfinal-Spiel gegen RB Leipzig (21 Uhr, LIVE! bei kicker) in Gefahr ist. "Das Spiel soll wie geplant gespielt werden", teilte die Europäische Fußball-Union am Montag auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit.

Eine neue Situation könnte sich aber ergeben, wenn weitere Mitglieder aus dem 93-Personen-Kreis um die erste Mannschaft infiziert sind. Diese wurden bereits am Montag getestet, die Ergebnisse dürften zeitnah vorliegen.

pau/dpa