3. Liga

Trotz Meilenstein: Aufsteiger Bayreuth kommt nicht vom Fleck

Erster Auswärtspunkt in der 3. Liga

Trotz Meilenstein: Aufsteiger Bayreuth kommt nicht vom Fleck

Seinen ersten Auswärtspunkt in der 3. Liga holte Bayreuth am Samstag gegen Oldenburg.

Seinen ersten Auswärtspunkt in der 3. Liga holte Bayreuth am Samstag gegen Oldenburg. IMAGO/Eibner

Mit dem Aufstieg in die 3. Liga sind die Oberfranken nach 32 Jahren der Abwesenheit zurück im deutschen Profifußball. Dort bescherte man dem Heimpublikum in dieser Saison bereits ein Unentschieden und sogar einen Sieg (gegen Osnabrück), wohingegen es außerhalb des eigenen Terrains bis zuletzt einfach nicht klappen wollte. Nun hat die SpVgg Bayreuth mit dem 1:1 beim VfB Oldenburg aber ihren ersten Auswärtspunkt eingefahren und damit ihren nächsten kleinen Meilenstein erreicht.

Die letzten drei Spiele der SpVgg in der 3. Liga

Das Unentschieden beim niedersächsischen Mitaufsteiger erkämpften sich die Schwarz-Gelben dank eines couragierten Auftritts nach der Pause und Markus Ziereis’ zweitem Saisontor. Die Partie war somit eindeutig eine Reaktion auf das 0:6 gegen Saarbrücken, wie auch SpVgg-Trainer Thomas Kleine befand. "In der zweiten Hälfte haben wir eine richtig gute Halbzeit gezeigt. Wir haben den Punkt verdient mitgenommen", so der Coach bei "MagentaSport". Zum Ende hin sei sogar noch mehr drin gewesen.

Bayreuth auf gleich fünf Positionen verändert

Und das, obwohl zunächst wieder ein Rückstand die Anzeigetafel zierte. "Wir haben ein unglückliches 0:1 bekommen. Das war ärgerlich", sagte Kleine, der seine Startformation gleich auf fünf Positionen verändert hatte - und das, obwohl er nicht einmal die volle Auswahl an Möglichkeiten hatte: Die bisherigen Ergänzungsspieler Martin Thomann (Bänderriss im Knöchel), Erol Zejnullahu und Cemal Kaymaz waren allesamt verletzungsbedingt ausgefallen.

Doch auch wenn Bayreuth aus seinem ersten Auswärtspunkt Mut schöpfen möchte - für den Moment bewegt sich der Aufsteiger damit noch nicht vom Fleck. Fünf Zähler sind derzeit gleichbedeutend mit dem vorletzten Tabellenplatz. Nach der Länderspielpause empfängt die Spielvereinigung am Samstag, 1. Oktober (14 Uhr, LIVE! bei kicker), das seit vier Spielen ungeschlagene Dynamo Dresden.

kon

Später Ausgleich dank Ziereis: Bayreuth punktet zum ersten Mal auswärts

alle Videos in der Übersicht