Handball

Handball: MT Melsungen verlängert mit Trainer Parrondo

Kontinuität auf der Trainerposition

Trotz deftiger Final-Pleite: Melsungen verlängert vorzeitig mit Parrondo

Süffisantes Lächeln: Roberto Garcia Parrondo bleibt MT-Coach.

Süffisantes Lächeln: Roberto Garcia Parrondo bleibt MT-Coach. imago images

Es ist ein Zeichen, das die MT Melsungen nur zwei Tage nach dem niederschmetternden 19:30 (11:13) gegen den SC Magdeburg im Finale des DHB-Pokals setzt. Der zuvor bis 2025 laufenden Vertrag mit Trainer Roberto Garcia Parrondo wird vorzeitig bis zum 30. Juni 2027 verlängert.

"Wir freuen uns sehr, dass Roberto uns die Treue hält und seinen Weg mit der MT fortsetzt", wird MT-Sportvorstand Michael Allendorf zitiert. Der Spanier hatte durchaus andere lukrative Angebote vorliegen, entschied sich aber für einen Verbleib beim Bundesliga-Fünften: "Wir sind froh, dass er sich für uns entschieden hat. Auch Neuzugänge wie Aaron Mensing freuen sich auf die Zusammenarbeit mit Parrondo."

Speziell seit dieser Saison sei die Handschrift des Cheftrainers, der im September 2021 übernommen hatte, deutlich zu erkennen. Das gesteht Allendorf offen ein: "Wir sehen, dass Parrondos Ideen funktionieren, dass sein System nun erfolgreich ist." Durch den überraschenden zweiten Platz im DHB-Pokal sicherte sich die MT die Teilnahme am Europapokal in der kommenden Saison.

Parrondo selbst fiel die Entscheidung leicht. "Ich musste nicht lange überlegen", sagt der 44-Jährige. Der einstige Weltklasse-Rechtsaußen möchte auch mittelfristig das Image des Klubs aufpolieren. Er denkt dabei an Vereine wie Kiel, Magdeburg oder Flensburg, die auf eine lange Tradition in der Bundesliga zurückblicken: "Ein ähnliches Standing wünsche ich mir irgendwann auch mal für die MT."

Parrondo will "die Fans mitreißen"

Eine wichtige Maxime Parrondos in den Spielen? "Wir wollen die Fans mitreißen. Sie sollen merken, dass wir als Einheit auftreten und alles reinwerfen", sagt er. Der familiäre Faktor im Verein sowie das Leben mit seiner eigenen Familie in Nordhessen seien zentrale Punkte für die Vertragsverlängerung.

Denn bei der Familie Parrondo gibt es eine Regel: "Egal, wohin es mich beruflich verschlägt, die Familie bleibt zusammen und kommt mit. Ohne sie könnte ich an keinem Ort arbeiten. Wir können es uns als Familie sehr gut vorstellen, hier noch ein paar Jahre zu bleiben."

msc

Das sind die DHB-Pokalsieger seit 2000