Bundesliga

Trotz CL-Reform: Kein zusätzlicher Startplatz für Frauen-Bundesliga

Neuer Wettbewerb für "niedriger platzierte Länder"

Trotz CL-Reform: Kein zusätzlicher Startplatz für Frauen-Bundesliga

Weiter nur drei mögliche Vertreterinnen für die Frauen-Bundesliga im Europapokal.

Weiter nur drei mögliche Vertreterinnen für die Frauen-Bundesliga im Europapokal. picture alliance / Eibner-Pressefoto

Die Königsklasse der Fußballerinnen wird ab 2025 mit 18 statt zuvor 16 Teams über die Bühne gehen, dazu wird es einen zweiten Europapokal-Wettbewerb geben. Zusätzliche Startplätze für die internationalen Wettbewerbe fallen für Deutschland aber nicht ab, wie Nadine Keßler erklärte.

"Keines der sechs bestplatzierten Länder wird nach 2025 zusätzliche Qualifikationsplätze erhalten, stattdessen erhalten die niedriger platzierten Länder zusätzliche Plätze", sagte die frühere deutsche Nationalspielerin, die für die UEFA als Geschäftsführende Direktorin für Frauenfußball arbeitet, am Donnerstag der britischen Zeitung "The Telegraph".

Frauen-Champions-League ab 2025

Frauen-Interimsbundestrainer Horst Hrubesch hatte sich am Montag schon durchaus positiv über die Reform geäußert, hofft aber, dass es zu keiner Überlastung der Spielerinnen kommen wird.

Aus der Bundesliga ist derzeit nur der Meister direkt für die Gruppenphase der Champions League qualifiziert, der Vizemeister und auch der Tabellendritte müssen den Weg über die Qualifikation nehmen. Aktuell sind der FC Bayern als Meister und Eintracht Frankfurt in der Königsklasse vertreten, Vizemeister VfL Wolfsburg scheiterte in der Qualifikation an Paris FC.

Bundesliga in der UEFA-Fünfjahreswertung auf Platz zwei

Künftig könnte es sein, dass zwei Bundesliga-Vertreter direkt qualifiziert sind, denn die beiden Ligen, die in der UEFA-Fünfjahreswertung mindestens den zweiten Platz belegen, haben zwei direkte Startplätze. Die Bundesliga liegt im Ranking aktuell auf Platz zwei.

nik, dpa

SINSHEIM, GERMANY - OCTOBER 27: Svenja Huth of Germany looks on during the UEFA Women's Nations League match between Germany and Wales at PreZero Arena on October 27, 2023 in Sinsheim, Germany. (Photo by Simon Hofmann/Getty Images)

Huth über 2023: "Viele Höhen, aber auch viele Tiefen"

alle Videos in der Übersicht