eFootball

Trotz "Begehrlichkeiten": 'xMusti19' verlängert beim FC St. Pauli

FIFA 21-Durchstarter weiterhin am Millerntor

Trotz "Begehrlichkeiten": 'xMusti19' verlängert beim FC St. Pauli

Bleibt dem FC St. Pauli auch in der kommenden Saison erhalten: Mustafa 'xMusti19' Cankal.

Bleibt dem FC St. Pauli auch in der kommenden Saison erhalten: Mustafa 'xMusti19' Cankal. FC St. Pauli

Der Senkrechtstarter der laufenden Saison drückt dem eFootball beim FC St. Pauli bereits wenige Monate nach dem Wechsel seinen Stempel auf. Die angestrebte Vertragsverlängerung ist da nur die logische Konsequenz. "Dass wir mit Musti die aktuelle Nummer eins der Welt weiter an uns binden konnten, zeigt uns, dass der Weg, den wir gehen, der richtige ist", wird Gaming- und eSport-Koordinator Christian Oberlies in der Mitteilung zur Verlängerung des Arbeitspapiers zitiert. Zumal die jüngsten Erfolge des 20-Jährigen laut Oberlies auch bei anderen Organisationen "Begehrlichkeiten weckten".

Vertrauen und Verbundenheit

"Ich habe ein klasse Team um mich, welches mich immer unterstützt. Das macht es mir leicht, meine Leistung abzurufen", begründet Cankal seine Entscheidung für St. Pauli. Die "Verbundenheit zum Verein" sei der ausschlaggebende Faktor gewesen. Das ihm entgegengebrachte Vertrauen will er weiterhin zurückzahlen: "Auch in der nächsten Saison möchte ich zeigen, dass ich zu den Besten gehöre."

Dass er dazu im Stande ist, demonstrierte 'xMusti19' in den zurückliegenden Wochen eindrucksvoll. Gerade erst schnappte er sich den ersten Platz der Xbox-Weltrangliste und qualifizierte sich für den anstehenden europäischen Regionalcup im Rahmen der FIFA 21 Global Series - zum dritten Mal hintereinander. Die vergangene Auflage hatte der Deutsch-Türke im Februar übrigens sogar gewinnen können. In der VBL Club Championship ist er ohnehin bereits eine tragende Säule des Hamburger Teams, das die reguläre Saison auf dem dritten Platz der Division Nord-West abschloss.

"Dürfen uns glücklich schätzen"

Höchst erfreut vom Verbleib ist deshalb auch eFootball-Coach Nico Meyer, der große Stücke auf den Shootingstar hält: "Wir dürfen uns glücklich schätzen, so ein Talent in unseren Reihen zu haben", meint er und schwärmt weiter: "Schon am Anfang der Saison konnte man sein Potenzial erkennen, umso mehr freut es mich, dass er dieses auf eine unbeschreibliche Art und Weise ausschöpft." Cankals größte Vorzüge seien seine "unglaubliche Siegermentalität" und seine "individuelle Klasse in den entscheidenden Eins-gegen-eins-Situationen im letzten Drittel". Fähigkeiten, auf die der FC St. Pauli auch in der kommenden Saison bauen kann.

Alles aus der Welt des eSport und des Gaming findet ihr bei EarlyGame

Lars Becker