Regionalliga

FC Carl Zeiss Jena: René Lange, Kevin Wolf und Pasqual Verkamp kommen

Lange, Wolf und Verkamp wechseln zum FCC

Trio unterschreibt in Jena: "Schritt in die richtige Richtung"

Kevin Wolf (li.), Pasqual Verkamp und René Lange laufen ab sofort für den FC Carl Zeiss Jena auf.

Kevin Wolf (li.), Pasqual Verkamp und René Lange laufen ab sofort für den FC Carl Zeiss Jena auf. imago images

Der wohl namhafteste Neuzugang ist dabei René Lange. Der 31-Jährige verließ den FSV Zwickau nach fünf Jahren bei den Schwänen. In der vergangenen Saison kam der Linksverteidiger 21-mal in der 3. Liga zum Einsatz: "Mit René Lange konnten wir einen erfahrenen Drittligaspieler von unserem Weg überzeugen. Er fühlt sich auf der Linksverteidigerposition am wohlsten, spielt gute Standards, ist fleißig und ein guter Charakter, der zu uns passt", so Dirk Kunert, der seit kurzem den Posten des Cheftrainers in Jena übernahm.

Auch Wolf und Verkamp kommen nach Jena

Bereits viel Erfahrung gesammelt hat auch der 24-jährige Kevin Wolf in Hannover, wenn auch nur in der zweiten Mannschaft der Niedersachsen in der Regionalliga. Der Rechtsverteidiger spielte bereits 108 Partien in der Regionalliga Nord und war, wie Lange, seit Juli ohne Verein.

Spielersteckbrief Lange
Lange

Lange René

Spielersteckbrief K. Wolf
K. Wolf

Wolf Kevin

Spielersteckbrief Verkamp
Verkamp

Verkamp Pasqual

Der dritte im Bunde ist Torjäger Pasqual Verkamp, der zuletzt bei Viktoria Aschaffenburg in der Regionalliga Bayern unter Vertrag stand. Der 22-Jährige kam in der vergangenen Saison in 20 Einsätzen zu neun Toren und vier Vorlagen.

Werner: "Werden ihnen dabei helfen, schnell heimisch zu werden

Tobias Werner, seit Mai Sportdirektor in Jena, zeigt sich erfreut über die Qualität der Neuzugänge: "Es freut uns, dass wir bei unseren Planungen im Rahmen der Kaderzusammenstellung wieder einen Schritt in die richtige Richtung vorangekommen sind. Die drei Jungs haben wir gewollt, weil sie Dinge mitbringen, die uns auf unserem Weg wichtig sind: Erfahrung, Potenzial und vor allen Dingen die Leidenschaft und den Willen, hier mit anzupacken. Diese Gelegenheit werden sie bekommen - und wir werden ihnen dabei helfen, schnell im Team und im Klub heimisch zu werden", so der 35-Jährige.

Zuvor hatte der FCC bereits die Verpflichtung von Innenverteidiger Felix Müller vom FSV Wacker Nordhausen bekanntgegeben.

dos

Von Schweinfurt bis Rödinghausen: Die Top-Torjäger in den Regionalligen