Bundesliga

Borussia Mönchengladbach, Ibrahima Traoré: Bereit für den nächsten Schritt

Heckings große Auswahl auf den Flügeln

Traoré: Bereit für den nächsten Schritt

Einer der Anwärter für das Gladbacher Flügelspiel: Ibrahima Traoré.

Einer der Anwärter für das Gladbacher Flügelspiel: Ibrahima Traoré. imago

"Wir haben nur zwei Wettbewerbe und kaum englische Wochen. Da muss ich nicht zwangsläufig rotieren - erst recht nicht wenn ich von etwas überzeugt bin", sagte Hecking dem kicker (Donnerstag-Ausgabe).

Keine Änderung auch gegen Leverkusen also? Gleich drei Flügelspieler scharren mit den Hufen, Jonas Hofmann, Vincenzo Grifo und auch Ibrahima Traoré, die allesamt wochenlang verletzt waren.

Spielersteckbrief Traoré
Traoré

Traoré Ibrahima

Trainersteckbrief Hecking
Hecking

Hecking Dieter

Beim 2:0 in Bremen feierte Traoré sein Comeback, und natürlich will der Guineer jetzt mehr. Beim Pokalspiel in Essen und auch beim Derby-Sieg gegen den 1. FC Köln zeigte sich der Flügelmann in ausgezeichneter Verfassung und ist mit seinen Dribblings immer in der Lage, eine gut formierte Defensive auseinanderzureißen.

Es war überragend, endlich mal wieder zur Mannschaft zu gehören.

Ibrahima Traoré

Seit dem zweiten Spieltag allerdings fehlte der 29-jährige wegen eines Muskelbündelrisses. Nun gelang der Neustart, doch Traoré sieht, dass die Konkurrenz sich ebenfalls empfohlen hat. "Der Trainer weiß, dass ich da bin, wenn er mich braucht. Und natürlich bin ich bereit für den nächsten Schritt. Es war jedenfalls überragend, endlich mal wieder zur Mannschaft zu gehören in Bremen."

Winkt also nun ein Platz in der Startelf? In der englischen Woche bieten sich mehrere Möglichkeiten. Da wird sicher selbst Rotations-Gegner Hecking häufiger seine Startelf umbauen als sonst.

Oliver Bitter