3. Liga

Traoré verlässt Osnabrück und wechselt rüber nach Lotte

Nach zehn Jahren beim VfL

Traoré verlässt Osnabrück und wechselt rüber nach Lotte

Wechsel nach Lotte: Hakim Traoré, hier nach seinem Testspiel-Tor gegen Rödinghausen.

Wechsel nach Lotte: Hakim Traoré, hier nach seinem Testspiel-Tor gegen Rödinghausen. imago images/osnapix

Nach zehn Jahren beim VfL zieht Traoré weiter zu den benachbarten Sportfreunden nach Lotte, derzeit in der Regionalliga West beheimatet. Nach seinem Wechsel von Rasensport Osnabrück hatte der 20-Jährige alle Jugendmannschaften im Nachwuchsleistungszentrum des VfL durchlaufen und am ersten Spieltag der aktuellen Saison sein Profidebüt im Heimspiel gegen den MSV Duisburg gefeiert. Weitere Einsatzminuten kamen anschließend nicht mehr hinzu.

"Für einen jungen Spieler wie Hakim ist Spielpraxis ein elementarer Grundstein zur Weiterentwicklung. Diese konnten wir ihm beim VfL nicht garantieren", erklärte VfL-Sportdirektor Amir Shapourzadeh in einer offiziellen Mitteilung. Daher sei der Wechselwunsch nachvollziehbar.

"Ich bin dem VfL sehr dankbar für lehrreiche und tolle zehn Jahre. Für meine Entwicklung habe ich mich aber entschieden, nach Lotte zu wechseln, um Spielpraxis in der Regionalliga zu sammeln", so Traoré zu seinen Wechselgründen.

aho

Baur wie Alaba und Musiala: Das sind die jüngsten Drittliga-Torschützen