EM

Tränen im Freudentaumel: Spinazzola ist Italiens Wermutstropfen

Achillessehnen-Riss beim Roma-Akteur

Tränen im Freudentaumel: Spinazzola ist Italiens Wermutstropfen

Bittere Tränen: Leonardo Spinazzola hat sich schwerer verletzt - und wird Italien wie auch der Roma zunächst fehlen.

Bittere Tränen: Leonardo Spinazzola hat sich schwerer verletzt - und wird Italien wie auch der Roma zunächst fehlen. Getty Images

Es läuft die 76. Minute bei diesem hochspannenden EM-Viertelfinale, bei diesem Fußballfest: Italien führt 2:1 gegen Belgien, Minuten zuvor rettet der bei diesem Turnier gefeierte Leonardo Spinazzola quasi mit dem Hinterteil vor Romelu Lukaku - und wird von vielen seiner Kollegen geherzt für diese zugegeben auch glückliche Rettungstat.

In jener 76. Minute eilen einige Mitspieler ebenfalls zum Wegekuckuck dieser EM, dem bislang mit 33,8 km/h schnellsten Spieler bei diesem Turnier. Denn: Der 28-jährige Dauerdribbler auf dem linken Flügel hat sich vertreten, hat schon eine notwendige Auswechslung angezeigt, liegt nun am Boden - und die Tränen schießen ein. Spinazzola selbst weiß offenbar selbst ganz genau, dass es das für ihn bei diesem Turnier gewesen sein dürfte. Am Ende wird einer der aufgehenden EM-Sterne im italienischen Kader mit der Trage abtransportiert, sein Roma-Teamkollege Bryan Cristante spendet ihm minutenlang Trost. Unschön: Zwischenzeitlich eilt Belgiens Abwehrmann Jan Vertonghen herbei, will den verletzten Akteur aus Gründen der eigenen Zeitnot schneller vom Feld bekommen - sein Mitspieler Dries Mertens (SSC Neapel) dagegen spricht Spinazzola gut zu.

Spielersteckbrief Vertonghen
Vertonghen

Vertonghen Jan

Spielersteckbrief Mertens
Mertens

Mertens Dries

Spielersteckbrief Spinazzola
Spinazzola

Spinazzola Leonardo

Spielersteckbrief Cristante
Cristante

Cristante Bryan

Europameisterschaft - Viertelfinale
Trainersteckbrief Mancini
Mancini

Mancini Roberto

Trainersteckbrief Mourinho
Mourinho

Mourinho José

AS Rom - Vereinsdaten
AS Rom

Gründungsdatum

22.07.1927

Vereinsfarben

Gelb-Rot

Italien - Vereinsdaten
Italien

Gründungsdatum

01.01.1898

Belgien - Vereinsdaten
Belgien

Gründungsdatum

01.01.1895

"Er war so wichtig"

Mittlerweile hat der italienische Verband bestätigt: Spinazzola hat sich die Achillessehne gerissen und wird mehrere Monate ausfallen.

Mourinho dürfte auch mitleiden

Der Squadra Azzurra wird damit für das kommende Halbfinale gegen Spanien am Dienstag (21 Uhr, LIVE! bei kicker) ein ganz wichtiger Mann wegbrechen. Ein Mann, der seit einiger Zeit quasi endlich in seiner Karriere auf dem aufstrebenden Ast ist.

Ich sage seit Jahren, dass Leonardo ein großartiger Spieler ist.

Davide Lippi

Denn als der gelernte Linksverteidiger im Jahr 2010 im Alter von 17 einst zu Juventus kommt, dauert es mit dem Durchbruch noch lange Zeit. Sieben Ausleihen folgen (Empoli, Lanciano, Siena, Atalanta, Vicenza, Perugia und nochmals Atalanta), ehe Bergamo den Mann im Jahr 2018 fest verpflichtet - und ihn 2019 für etwa 30 Millionen Euro an die AS Rom abgibt. Dort blüht Spinazzola richtig auf, ist gerade in der jüngsten Serie-A-Rückrunde mit der beste Akteur, wenngleich es am Ende nur für einen Conference-League-Platz reicht.

Mit Sicherheit wird die Verletzung Spinazzolas deswegen auch in der "Ewigen Stadt" mit Bedauern aufgefasst - schließlich tangiert eine monatelange Pause auch die Planungen des dort erst am Freitag vorgestellten neuen Trainers José Mourinho. Einen Namen hat sich Spinazzola mit seiner Ausdauer, seinen Sprints, seinen Tricks im Eins-gegen-eins aber in jedem Fall bei dieser EM gemacht, findet auch sein Berater Davide Lippi. Dieser hatte im Vorfeld im Gespräch mit "calciomercato.com" gesagt: "Ich sage seit Jahren, dass Leonardo ein großartiger Spieler ist. Deshalb freue ich mich, dass er die Früchte seiner harten Arbeit erntet. Es gibt auch mit Sicherheit einige Menschen, die sich jetzt über sich selbst ärgern." Dies dürfte in Richtung Juve und Atalanta gerichtet worden sein.

mag