Rad

Tour-Sieger Pogacar verlängert beim Team UEA Emirates

Vertrag bis 2026

Tour-Sieger Pogacar verlängert beim Team UEA Emirates

Tour-Sieger Tadej Pogacar hat seinen Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert.

Tour-Sieger Tadej Pogacar hat seinen Vertrag um zwei weitere Jahre verlängert. picture alliance

"Ich fühle mich in diesem Team zu Hause", sagte Pogacar. Es gebe eine "spezielle Atmosphäre zwischen dem Management, den Fahrern und dem Staff. Ich bin dankbar für das Vertrauen in mich." Bereits im Vorjahr hatte Pogacar, der 2019 zu UAE gewechselt war, seinen Vertrag bis 2024 verlängert.

"Tadej ist unsere Gegenwart und unsere Zukunft", sagte Matar Al Yabhouni, Präsident des UAE Team Emirates: "Er ist sehr ausgeglichen und entschlossen. Ich bin sicher, dass wir auch in Zukunft wichtige Erfolge zusammen holen werden."

Pogacar hatte im vergangenen Jahr bei einem denkwürdigen Zeitfahren auf der vorletzten Etappe den bis dato Führenden Primoz Roglic noch das Gelbe Trikot entrissen und avancierte damit zum zweitjüngsten Tour-Sieger aller Zeiten. Zudem avancierte er zum ersten Fahrer, der neben der Gesamtwertung auch die Berg- und die Nachwuchswertung gewann.

Der mittlerweile 22-jährige Slowene hat seine Topform auch in das Jahr 2021 mitgenommen. Gleich den Auftakt in die WorldTour-Saison konnte er für sich entscheiden. Beim "Heimspiel" in den Vereinigten Arabischen Emiraten gewann er die UAE Tour mit 35 Sekunden Vorsprung vor dem Briten Adam Yates (Ineos).

jer

Geoghegan Hart, Pogacar, Kämna: Zehn fürs nächste Jahrzehnt