Rad

Tour-Auftakt 2025: Gelb-Chance für die Sprinter

Flachetappe zum Auftakt

Tour-Auftakt 2025: Gelb-Chance für die Sprinter

Der Grand Depart 2025 wird in Lille stattfinden.

Der Grand Depart 2025 wird in Lille stattfinden. picture alliance/dpa/MAXPPP

Zuletzt fuhr im Jahr 2020 ein Sprinter ins Gelbe Trikot, in Nizza gewann der norwegische Routinier Alexander Kristoff. In den folgenden drei Jahren standen dann zwei Bergetappen (2021, 2023) und ein Team-Zeitfahren (2022) auf dem Programm, auch der Auftakt im kommenden Jahr in der Toskana ist was für die Kletterspezialisten.

2025 kommen dann aber wieder die endschnellen Männer zum Zuge. Denn am Donnerstag gaben die Tour-Organisatoren ASO die ersten drei Etappen bekannt. Die Frankreich-Rundfahrt beginnt am 5. Juli 2025 mit einer Flachetappe über 185 Kilometer rund um Lille.

Auch die folgenden zwei Teilstücke finden im Nordosten Frankreichs statt. Auf der 2. Etappe geht es von Lauwin-Planque nach Boulogne-sur-Mer (209 km). Mit durchaus hügeligen Abschnitten, weshalb Klassikerjäger ebenfalls ein Wörtchen mitreden könnten. Vorausgesetzt, ein oder mehrere Ausreißer schaffen es bis ins Ziel.

Tourstart erstmals seit 2021 wieder in der Heimat

Der dritte Tag ist dann eher wieder den reinen Sprintern vorbehalten. Über 172 Kilometer geht es flach von Valenciennes nach Dünkirchen. Sollte der Wind Richtung Kanal mitspielen, wird es eine Massenankunft geben. Weiterhin ist nur bekannt, dass die 4. Etappe in Amiens gestartet wird, der weitere Streckenverlauf wird von der ASO im Oktober 2024 präsentiert.

Der Start in Lille markiert für die Tour 2025 nach drei Starts im Ausland auch eine Rückkehr in die Heimat. Im vergangenen Jahr begann die Tour in Kopenhagen, am 1. Juli 2023 erfolgte der Start der Großen Schleife im spanischen Baskenland. Im nächsten Jahr findet der Grand Départ in Florenz statt. Zudem wird die Tour aufgrund der Olympischen Spiele erstmals nicht in Paris, sondern in Nizza enden.

jer

Merckx, Pogacar & Sagan: Tour-Bestmarken