Bundesliga

Mönchengladbachs Torschütze Embolo: Furiose Rückkehr, kurioser Jubel

Mönchengladbachs Trainer schmunzelt über seinen Stürmer

Torschütze Embolo: Furiose Rückkehr, kurioser Jubel

Breel Embolo bejubelt das Führungstor der Gladbacher.

Breel Embolo bejubelt das Führungstor der Gladbacher. imago images

Wem Breel Embolo da wohl lauschte? Mit den Händen an den Ohren stand der Angreifer von Borussia Mönchengladbach vor einer leeren Tribüne im Borussia-Park, nur ein paar Funktionäre applaudiertem seinem Treffer. Dabei hätte Embolos Führungstor im Derby gegen den 1. FC Köln (2:1) am Mittwochabend durchaus großen Jubel verdient gehabt: Der 23-Jährige schlenzte den Ball erst schön zur Führung ins Tor, später erzwang er auch noch Jorge Merés Eigentor zum 2:0 per Flanke. Nur bejubeln lassen konnte Embolo seine Leistung nicht.

"Entweder er hat einen guten Schmäh oder das ist so drin, dass er es heute nicht abstellen konnte", sagte Gladbachs Trainer Marco Rose mit einem Schmunzeln über den Jubel. Er wollte die Leistung seines Offensivspielers aber genau gewürdigt wissen. "Wir wollten dem gerecht werden, was wir immer sagen: Dass wir einen guten, breiten Kader mit Jungs haben, die alle in Form sind", lobte Rose. Den jungen Schweizer berief er gegen Köln zum ersten Mal seit dem 17. Spieltag Mitte Januar in die Startelf - und wurde belohnt. "Breel hat heute eine Chance bekommen, mit der er vielleicht gar nicht gerechnet hat", gab Rose zu, begründete aber: "Wir als Trainerteam wollten heute Frische bringen, weil das Spiel gegen Dortmund sehr intensiv war."

Embolo in Frankfurt wieder zurück auf die Bank?

Dabei geriet Embolos Rückkehr in die Startelf zwar erfolgreich und effizient, aber keinesfalls spektakulär. Abgesehen von den beiden Torbeteiligungen blieb Embolo lange Zeit ohne Glück und wie seine Teamkollegen zwar dominant, aber ungefährlich. Auch deswegen könnte er am Sonntag (15.30 Uhr, LIVE! bei kicker) bei Eintracht Frankfurt wieder auf die Bank rücken. "Da habe ich wieder die Qual der Wahl", orakelte Rose. Und Embolo? Der postete kurz nach dem Spiel selbstironisch ein Foto seines Ohren-Jubels ohne Publikum auf Instagram. Zuvor hatte er noch bei Sky gesagt: "Für mich war es zuletzt nicht so einfach. Umso schöner, dass ich so zurückgekommen bin."

Jim Decker

Bilder zur Partie Bor. Mönchengladbach - 1. FC Köln