Int. Fußball

Tor-Explosion: TNT 4:4 gegen Mexiko

Kuba rettet sich ins Viertelfinale - Prestige-Duell gegen die USA

Tor-Explosion: TNT 4:4 gegen Mexiko

Das Ende einer irren Achterbahnfahrt: Trinidad & Tobagos Yohance Marshall (#18) trifft zum 4:4-Endstand.

Das Ende einer irren Achterbahnfahrt: Trinidad & Tobagos Yohance Marshall (#18) trifft zum 4:4-Endstand. picture alliance

Achterbahnfahrt: Drei Treffer in den letzten sechs Minuten

Mexiko oder Trinidad & Tobago? Wer ist die Nummer 1 in der Gruppe C? Diese Frage beantworteten die beiden Mannschaften mit einem regelrechten Krimi. Die Zuschauer im Bank of America Stadium in Charlotte bekamen satte acht Tore serviert. Den besseren Start legte "El Tri" hin: Nach Flanke und Kopfballverlängerung im Sechzehner tauchte Paul Aguilar am zweiten Pfosten auf und drückte den Ball zum 1:0 über die Linie (32.). In der zweiten Hälfte bauten die Mexikaner ihre Führung dann nach einem feinen Solo von Carlos Vela auf 2:0 aus: Der Angreifer von San Sebastian zog von außen nach innen und verlud dann Marvin Phillip mit einem Schuss gegen die Laufrichtung des TNT-Keepers ins Torwarteck (51.).

CONCACAF-Gold-Cup - Vorrunde, 2. Spieltag
CONCACAF-Gold-Cup - Tabelle - Vor., Gruppe C
Pl. Verein Punkte
1
Trinidad & Tobago Trinidad & Tobago
6
2
Mexiko Mexiko
4
3
Guatemala Guatemala
1
Mexiko - Vereinsdaten
Mexiko

Gründungsdatum

01.01.1927

Trinidad & Tobago - Vereinsdaten
Trinidad & Tobago

Gründungsdatum

01.01.1908

Guatemala - Vereinsdaten
Guatemala
Kuba - Vereinsdaten
Kuba

Das Ende für die "Soca Warriors"? Nein! Binnen zwölf Minuten verwandelte Trinidad & Tobago einen 0:2-Rückstand in eine 3:2 Führung: Ein Doppelpack von Keron Cummings (55., 67.) sowie Kenwyne Jones (58.) sorgten für eine kleine Sensation. Durch kurz vor Schluss schien sich das Schicksal doch gegen den karibischen Inselstaat zu wenden: Andres Guardado (88.) und ein Eigentor von Jones (90.+1) bedeuteten plötzlich wieder einen 4:3-Vorsprung für Mexiko. Ein sicherer Sieg? Mitnichten! Yohance Marshall drehte auf der irren Achterbahnfahrt der Gefühle noch einen Looping und glich noch auf 4:4 aus (90. + 4).

Damit steht Trinidad & Tobago als Gruppensieger fest und trifft im Viertelfinale auf Panama. Mexiko schließ auf Rang zwei ab und hat gegen Costa Rica einen deutlich schwereren Gegner vor der Brust.

Kubas Rechnung: Ein Tor = Viertelfinale

CONCACAF-Gold-Cup

Bislang wenig zu lachen hatte die Truppe aus Kuba: Nach dem 0:6 gegen Mexiko und dem 0:2 gegen Trinidad & Tobago glaubten wohl nur noch wenige an eine Viertelfinal-Teilnahme. Doch ein einziger Turniertreffer machte es doch noch möglich: Im letzten Gruppenspiel gegen Guatemala köpfte Maikel Reyes (73.) eine halbhohe Flanke von der linken Strafraumkante aus drei Metern in die Maschen.

Als einer der zwei besten Gruppendritten - in Gruppe B sammelte El Salvador nur zwei Zähler - qualifiziert sich Kuba somit fürs Viertelfinale und trifft in einem echten Prestigeduell am Samstag (23 Uhr) in Baltimore auf die Vereinigten Staaten von Amerika.

cru

Die Deutschland-Legionäre bei der Copa América