Eishockey

NHL: Tyler Toffoli und 94 starke Sekunden der Montreal Candiens

NHL: Grubauers Verschnaufpause bekommt Avalanche nicht

Toffoli und 94 starke Sekunden - Ein Quartett um Ovechkin auf der Sperrliste

Von Vancouver nichts zu bremsen: Candiens-Stürmer Tyler Toffoli.

Von Vancouver nichts zu bremsen: Candiens-Stürmer Tyler Toffoli. Getty Images

Mit drei Toren ärgerte Toffoli am Vortag schon die Canucks, die sich aber in die Verlängerung retteten und letztlich mit 6:5 gegen Montreal gewannen. Am Donnerstagabend (Ortszeit) schlugen die Canadiens zurück, weil Vancouver Toffoli erneut nicht in den Griff bekam. Zwei Tore und ein Assist standen am Ende für den Flügelstürmer - und ein klares 7:3 für Montreal. Toffoli hatte sein team in Führung gebracht und auch das zwischenzeitliche 3:2 besorgt, ehe Josh Anderson, Jake Evans und Joel Armia binnen 94 Sekunden das Ergebnis auf 6:2 schraubten. Am Ende stand ein klares 7:3 und eine gelungene Revanche.

Colorado verliert ohne Grubauer

Die Colorado Avalanche haben ohne ihren deutschen Stammtorhüter Grubauer eine Niederlage kassiert. Bei den Los Angeles Kings unterlagen die Avalanche mit 2:4 (2:0, 0:2, 0:2). Grubauer wurde geschont, nachdem er die ersten drei Saisonspiele das Tor der Avalanche gehütet hatte, die nun bei zwei Siegen und zwei Niederlagen stehen. Drew Doughty und Gabriel Vilardi egalisierten im Mitteldrittel mit zwei Treffern im Powerplay die 2:0-Führung von Colorado, Adrian Kempe sorgte vier Minuten vor dem Ende für die Führung von Los Angeles. Blake Lizotte stellte in der Schlussminute mit einem Empty-Net-Goal den ersten Sieg der noch jungen Saison für die Kings sicher.

Montreal Canadiens - Die letzten Spiele
Winnipeg Jets Winnipeg (A)
2
:
1
Winnipeg Jets Winnipeg (A)
6
:
3
Washington Capitals - Die letzten Spiele
New Jersey Devils New Jersey (A)
2
:
3
New Jersey Devils New Jersey (A)
2
:
5
Montreal Canadiens - Termine
Washington Capitals - Termine

Verstoß gegen COVID-19-Protokoll: Ovechkin auf der Sperrliste

Eine Zwangspause muss Superstar Alex Ovechkin einlegen. Der Kapitän der Washington Capitals wurde zusammen mit seinen Mitspielern Evgeni Kusnetsov, Dimitri Orlov und Ilja Samsonov auf die Sperrliste der Liga gesetzt, weil die vier sich ohne schützende Maske in einem Hotelzimmer getroffen und damit gegen das geltende COVID-19-Protokoll verstoßen haben. Die Capitals wurden für das Vergehen ihrer Spieler mit einer 100 000-Dollar-Strafe belegt.

Ergebnisse, Donnerstag, 21. Januar

Boston Bruins - Philadelphia Flyers 5:4 n.P. New York Islanders - New Jersey Devils 4:1 Carolina Hurricanes - Florida Panthers verlegt Columbus Blue Jackets - Tampa Bay Lightning 2:3 n.V. Ottawa Senators - Winnipeg Jets 1:4 Vancouver Canucks - Montreal Canadiens 3:7 Los Angeles Kings - Colorado Avalanche 4:2

nik/dpa

Nicht nur Draisaitl und Stützle: Die Deutschen in der NHL