eFootball

Titelverteidiger stolpert zum Auftakt der VBL Club Championship

Erster Spieltag in der Nord-West-Division

Titelverteidiger stolpert zum Auftakt der VBL Club Championship

Die eSportler von Werder Bremen traten zum Saisonbeginn nicht mit gewohnter Dominanz auf.

Die eSportler von Werder Bremen traten zum Saisonbeginn nicht mit gewohnter Dominanz auf. SV Werder Bremen

26 Spieltage absolvieren die 26 Vereine der VBL Club Championship bis zum 9. März 2021. Die ersten Partien standen am 10. November auf dem Plan. Für Vereine und Fans war zu beobachten, wer gut mit FIFA 21 und dem 90er-Modus zurechtkommt und bei wem noch Nachholbedarf besteht.

Zu zweiterer Gruppe zählt etwas überraschend der SV Werder Bremen. Der amtierende Meister mühte sich zu einem knappen 5:2-Sieg (2:1, 3:3, 2:2) gegen den VfL Bochum und verlor mit 3:6 (1:4, 5:1, 1:5) gegen den FC St. Pauli. Erol Bernhardt glänzte beim Hamburger Außenseiter mit einem 4:1 gegen Routinier Erhan 'Dr. Erhano' Kayman und trug beim 5:1-Doppelerfolg gegen Kayman und Michael 'MegaBit' Bittner seinen Teil bei, auch wenn beide Ergebnisse etwas zu hoch ausfielen. Für Werder sind die acht Punkte aus den ersten beiden Partien nicht weiter gravierend - Bremen rangiert vorerst auf Platz sieben von 13 -, dennoch war mehr erwartet worden vom Top-Favoriten.

NRW-Klubs stehen oben

Tabellenführer nach den ersten zwei Spieltagen in der Nord-West-Division ist Bayer 04 Leverkusen. Die FIFA-Profis der Werkself gewannen mit 6:3 (4:1, 4:1, 3:4) gegen Holstein Kiel und legten gegen den vermeintlich stärkeren VfL Wolfsburg mit 7:1 (1:1, 4:3, 2:0) nach. Obgleich beide Gegner nicht überschätzt werden sollten, sind 13 Punkte ein starker Auftakt für Kai 'deto' Wollin und Fabian 'Dubzje' De Cae. Nur einen Zähler weniger hat Borussia Mönchengladbach. Trotz des Abgangs von Richard 'Der_Gaucho10' Hormes in der Sommerpause gewannen die "Fohlen" beide Duelle - 5:2 gegen Hannover 96 und 7:1 gegen den Hamburger SV. Besonders freuen dürfte den Verein, dass Neuzugang Eleftherios 'Lefti' Ilias seine Debüt-Einzel jeweils gewann.

Abgerundet wird das Führungstrio vom FC Schalke 04. Die Königsblauen verloren zwar mit 3:6 im Westfalen-Derby gegen den VfL Bochum, konnten die Niederlage mit einem 7:1 gegen Holstein Kiel aber wieder wettmachen. Potenziell könnten die "Knappen" allerdings noch einen Platz nach unten rutschen. Grund dafür ist ein um eine Woche verschobenes Doppel zwischen dem 1. FC Köln und dem SC Paderborn. Die "Geißböcke" lauern mit nur einem Punkt weniger auf dem vierten Rang.

Am 11. November bestreiten die Vereine der Süd-Ost-Division ihre ersten Begegnungen. Am 17. November sind dann wieder Werder, Bayer & Co. gefragt.

Alles aus der Welt des eSport und des Gaming findet ihr bei EarlyGame

Christian Mittweg