Mehr eSport

Titel-Hattrick: Royal Never Give Up gewinnt das MSI 2022

Zum dritten Mal Turniersieger

Titel-Hattrick: Royal Never Give Up gewinnt das MSI 2022

Zum dritten Mal Titelträger: Royal Never Give Up.

Zum dritten Mal Titelträger: Royal Never Give Up. twitter.com/RNG

Nach fünf Spielen stand es fest: Royal Never Give Up (RNG) ist das beste Team der Welt in League of Legends. Im Finale des Mid-Season Invitationals (MSI) bezwangen sie T1 in fünf Spielen mit 3:2. T1-Star-Spieler Sang-hyeok 'Faker' Lee wartet damit immer noch seit fünf Jahren auf einen weiteren internationalen Titel.

Für RNG ist es zudem nicht nur die Titelverteidigung, sondern auch der dritte MSI-Triumph. Damit zieht die Organisation an T1 vorbei. Das südkoreanische Team durfte zwei Mal die Trophäe gen Himmel strecken. MVP des Finals ist RNG-Jungler Yan 'Wei' Yang-Wei, der vor allem im dritten und fünften Spiel dominierte.

Vorteil RNG - Konter T1

Das chinesische Team legte von Beginn an vor, sicherte sich das erste Spiel durch Teamfights und ließen sich auch durch die Atmosphäre nicht aus dem Konzept bringen. T1s Hoffnung: Bei engen und spannenden Fights durch den Faktor Heimpublikum die Partie auf die eigene Seite ziehen.

Zwar kamen sie immer wieder zurück, glichen aus, selbst im schwierigen vierten Spiel. Dort hätte RNG bereits den Deckel draufmachen können. Das schafften sie dann im alles entscheidenden fünften Spiel - auch vor allem, weil sie 'Faker' nicht zur Entfaltung haben kommen lassen. Der Star wurde stets unter Druck gesetzt.

Für ihn und seine Kollegen richten sich jetzt alle Augen auf den Summer Split und anschließend auf die Weltmeisterschaft, für die T1 und RNG schon jetzt Favoriten sind.

Sven Grunwald