Bundesliga

"Themen ausgeräumt": Adam Szalai kehrt bei Mainz ins Training zurück

Rätselraten um Zukunft des Angreifers hat ein Ende

"Themen ausgeräumt": Szalai kehrt bei Mainz ins Training zurück

Er bleibt in Mainz und ist bald auch wieder im Training dabei: Adam Szalai.

Er bleibt in Mainz und ist bald auch wieder im Training dabei: Adam Szalai. imago images

Das Rätselraten um die Zukunft von Angreifer Szalai hat seit Montagmittag ein Ende: Wie der FSV in einer Pressemitteilung bekanntgab, wird der Ungar nach der Abstellungsperiode für Nationalspieler in der kommenden Woche ins Teamtraining der Rheinhessen zurückkehren.

Das sei das Ergebnis eines intensiven Gesprächs zwischen dem Vereinsvorsitzenden Stefan Hofmann, Sportvorstand Rouven Schröder, Szalai sowie dessen Berater Oliver Fischer. "Adam Szalai wird den Verein nicht verlassen", hatte Berater Fischer noch am Wochenende auf kicker-Nachfrage erklärt. Der nächste Schritt folgte nun.

Nur gemeinsam werden wir die schwierigen vergangenen Tage vergessen machen können.

Adam Szalai

"Die vergangenen zwei Wochen haben bei uns allen Spuren hinterlassen und am Ende vor allem auch Mainz 05 geschadet", wird Sportvorstand Rouven Schröder zitiert: "Deswegen war es wichtig, dass wir unsere Ansichten und Differenzen zeitnah aufarbeiten, ausräumen und eine gerichtliche Auseinandersetzung vermeiden. Die Themen, die zu diesem Punkt geführt haben, wurden ausgeräumt. Adam hat uns erklärt, dass er definitiv keinen Wechsel oder eine Vertragsauflösung anstrebt. In der Konsequenz bleibt er Spieler von Mainz 05. Es ist uns im gemeinsamen Gespräch gelungen eine Basis zu schaffen, auf der Adam weiter am Training der Profis teilnehmen kann."

Szalai selbst zeigte sich zufrieden mit den jüngsten Entwicklungen. "Nur gemeinsam werden wir die vor uns liegenden Aufgaben bewältigen und die schwierigen vergangenen Tage vergessen machen können", so der Ungar: "Ich bin bereit, das Geschehene hinter mir zu lassen und meinen Teil zum sportlichen Aufschwung beizutragen." Einen solchen hat der FSV dringend nötig, nach drei Spielen steht man noch immer bei 0 Punkten (2:11 Tore).

msc

Hofmann überzeugt, "Lewy" erstmals dabei: Die kicker-Elf