DFB-Pokal
DFB-Pokal Spielbericht
21:05 - 19. Spielminute

Tor 0:1
Werner
Linksschuss
Vorbereitung Forsberg
Leipzig

21:06 - 20. Spielminute

Tor 0:2
Werner
Linksschuss
Vorbereitung Silva
Leipzig

21:26 - 40. Spielminute

Tor 0:3
Silva
Rechtsschuss
Vorbereitung Werner
Leipzig

21:28 - 42. Spielminute

Tor 0:4
Werner
Rechtsschuss
Vorbereitung Forsberg
Leipzig

21:48 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Teut. Ottensen)
Coordes
für Jesgarzewski
Teut. Ottensen

21:48 - 46. Spielminute

Spielerwechsel (Teut. Ottensen)
Wohlers
für Istefo
Teut. Ottensen

21:52 - 49. Spielminute

Gelbe Karte (Teut. Ottensen)
Lukowicz
Teut. Ottensen

21:55 - 53. Spielminute

Tor 0:5
Silva
Rechtsschuss
Vorbereitung Szoboszlai
Leipzig

21:58 - 56. Spielminute

Tor 0:6
Forsberg
Rechtsschuss
Vorbereitung Szoboszlai
Leipzig

22:00 - 56. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Novoa
für Gvardiol
Leipzig

22:00 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Nkunku
für Werner
Leipzig

22:00 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Henrichs
für A. Haidara
Leipzig

22:00 - 57. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Dani Olmo
für Raum
Leipzig

22:02 - 59. Spielminute

Spielerwechsel (Teut. Ottensen)
Mansaray
für Olayisoye
Teut. Ottensen

22:05 - 62. Spielminute

Spielerwechsel (Leipzig)
Ba
für Simakan
Leipzig

22:14 - 72. Spielminute

Spielerwechsel (Teut. Ottensen)
Graudenz
für Weidlich
Teut. Ottensen

22:20 - 77. Spielminute

Tor 0:7
Nkunku
Rechtsschuss
Vorbereitung Silva
Leipzig

22:22 - 80. Spielminute

Spielerwechsel (Teut. Ottensen)
Yeboah
für Lukowicz
Teut. Ottensen

22:32 - 90. Spielminute

Tor 0:8
Dani Olmo
Rechtsschuss
Leipzig

OTT

RBL

DFB-Pokal

Werner-Gala in Durchgang eins: Leipzig überrollt Teutonia

DFB-Pokal - 1. Runde

Werner-Gala in Durchgang eins: Leipzig überrollt Teutonia

Das 1:0: Timo Werner lässt Teutonia-Keeper Yannick Zummack keine Abwehrchance.

Das 1:0: Timo Werner lässt Teutonia-Keeper Yannick Zummack keine Abwehrchance. IMAGO/Jan Huebner

Ottensens Trainer David Bergner brachte nach dem 2:1 gegen Bremen II in der Regionalliga Uphoff und Istefo anstelle von Coordes und Wohlers.

RB-Coach Domenico Tedesco stellte im Vergleich zum 2:0 gegen Wolfsburg gleich sechsmal um: Für Halstenberg, Henrichs, Kampl, Laimer, Dani Olmo und Nkunku (alle Bank) spielten Gvardiol, Haidara, Schlager, Szoboszlai, Forsberg und Werner.

Die Partie der ersten Pokalrunde, die nach einer Odyssee bei der Stadionsuche in Leipzig ausgetragen wurde, startete gegen das erwartet tief stehende Teutonia mit viel Ballzirkulation. Ottensen verdichtete die Räume so gut wie möglich, konnte Silvas Kopfballchance aber nicht verhindern - Pfosten (7.).

Doppelschlag von Werner

Der Underdog fand keine Entlastung, verteidigte aber ordentlich um den eigenen Strafraum herum. Dies ging eine Zeit lang gut, dann aber schickte Forsberg Werner genau im richtigen Moment in die Tiefe und der Nationalstürmer vollendete frei vor FC-Keeper Zummack (19.). Sekunden später war der Doppelschlag perfekt und Werners zweites Tor fast eine Kopie des ersten. Diesmal legte Silva vor und der Rückkehrer hämmerte in den Winkel (20.).

DFB-Pokal, 1. Runde

Ehe es RB etwas ruhiger angehen ließ, hätten Schlager (Pfosten, 22.) und Forsberg (Solo, 23.) die Führung ausbauen können. Das Spiel blieb absolut einseitig, längere Zeit jedoch ohne die letzte Leipziger Konsequenz im Abschluss.

Noch ein Doppelschlag und Werners Nummer drei

Kurz vor dem Kabinengang schaltete der Titelverteidiger wieder einen Gang höher - Silva (40.) und Werner (43.) mit seinem dritten Treffer stellten auf 4:0, mit dem der Regionalligist auch angesichts weiterer Chancen (Silva, Szoboszlai) noch gut bedient war.

Forsberg mit der Hacke

Teutonia-Joker Wohlers gab direkt nach Wiederanpfiff den ersten Torschuss ab, auf der Gegenseite riefen Raum und Forsberg Zummack gleich wieder auf den Plan (48.). Der Ottensen-Schlussmann konnte wenig später Silvas Direktschuss nur noch hinterhersehen (53.) und war auch bei Forsbergs Hackentor nach Szoboszlais Antritt chancenlos (56.).

Das halbe Dutzend war voll, Tedesco drehte in der Folge am Personalkarussell, holte unter anderem auch Dreifach-Torschütze Werner vom Feld. Die spielfreudigen Sachsen ließen nicht locker, fortwährender Einbahnstraßenfußball mündete in weitere klare Möglichkeiten (Szoboszlai, Nkunku).

Jokertore sorgen für den Schlusspunkt

Apropos: Auch die Bergner-Schützlinge verpassten nach ihrem schönsten Angriff ein Tor, als Lukowicz den Ball aus vier Metern nicht versenken konnte (68.). RB blieb noch in der Schlussphase gierig - insgesamt feuerte die Tedesco-Elf 41 Torschüsse ab -, und so trugen sich auch noch Nkunku (77.) und Olmo (90.) in die Torschützenliste ein. Der Treffer des Spaniers bedeutete den 8:0-Endstand.

Tore und Karten

0:1 Werner (19')

0:2 Werner (20')

mehr Infos
FC Teutonia Ottensen
Teut. Ottensen

Zummack - Weidlich , Uphoff, Olayisoye , Steinwender, Jesgarzewski - Siala, Brandt, Istefo , Berisha - Lukowicz

mehr Infos
RB Leipzig
Leipzig

Blaswich - Simakan , Orban, Gvardiol - Szoboszlai, X. Schlager, A. Haidara , Raum , Forsberg - Silva , Werner

mehr Infos
Schiedsrichter-Team

Harm Osmers Hannover

mehr Infos
Spielinfo
Stadion Red Bull Arena
Zuschauer 13.084
mehr Infos

Für Leipzig geht es in der Bundesliga am kommenden Samstag (18.30 Uhr) mit einem Auswärtsspiel in Frankfurt weiter, Ottensen trifft in der Regionalliga um 14 Uhr auf BW Lohne.

Bilder zur Partie FC Teutonia Ottensen - RB Leipzig