Bundesliga

Teures Missverständnis: Beijmo verlässt Werder endgültig

Wechsel nach Malmö - Schwede blieb ohne Bundesliga-Einsatz

Teures Missverständnis: Beijmo verlässt Werder endgültig

Felix Beijmo

Blieb ohne Bundesliga-Einsatz: Felix Beijmo kehrt nach Schweden zurück. imago images

"Seine Zeit bei uns haben sich beide Seiten anders vorgestellt. Wir freuen uns daher für Felix, dass er in seinem Heimatland nun eine neue Herausforderung annehmen kann und wünschen ihm für die Zukunft alles Gute", erklärt Werder-Manager Frank Baumann in der Mitteilung auf der Webseite der Bremer. In Malmö unterschrieb Beijmo einen Vertrag bis Mitte 2023. Die Ablösesumme dürfte im niedrigen sechsstelligen Bereich liegen.

Rechtsverteidiger Beijmo war 2018 noch für eine Ablösesumme von rund drei Millionen Euro von Djurgardens IF an die Weser gewechselt. Letztlich ein teures Missverständnis, denn der Rechtsverteidiger kam im Trikot der Bremer nicht über drei Einsätze für den SVW II in der Regionalliga hinaus.

Schon vor einem Jahr hatte Werder Beijmo per Leihe an Malmö abgegeben. Im Winter kehrte er wieder zurück und wurde Ende Januar 2020 an die SpVgg Greuther Fürth ausgeliehen. Für die Franken kam der Schwede in der Rückrunde auf insgesamt fünf Einsätze in der 2. Liga.

jom

Klub für Klub: Die Sommer-Transfers der Bundesligisten