2. Bundesliga

Tese soll Spielraum bringen

Köln: Wie für Makino winkt dem FC Ablöse

Tese soll Spielraum bringen

Abflug nach Südkorea? Kölns Mittelstürmer Chong Tese ist nur Angreifer Nummer vier.

Abflug nach Südkorea? Kölns Mittelstürmer Chong Tese ist nur Angreifer Nummer vier. imago

Jörg Jakobs: "Wenn er nicht spielt, will er weg." Nach Südkorea. "Es sind dort mehrere Klubs interessiert", bestätigt der Kadermanager.

Tese erklärt: "Mein Berater verhandelt mit ein paar Klubs." Gut für den FC, der für den "Rooney Asiens" die 400 0000 Euro erzielen möchte, die man im Januar Bochum zahlte. Geld, das, wie die 200 000 Euro, die Urawa (Japan) für Tomoaki Makino überweist, Spielraum für einen neuen Innenverteidiger im Winter schaffen soll.

Dafür ist auch die Trennung von Milivoje Novakovic, bis Januar nach Ardija (Japan) verliehen, notwendig. "Wir planen nicht mit ihm", betont Jakobs. Zumindest Teile des Gehalts wird der FC weiter zahlen müssen. Nachlegen wird Köln in Sachen Mittelstürmer nicht.

Auch für Flügel Adil Chihi (24, Sehnenriss, Comeback im März) ist kein Ersatz geplant. Allerdings überzeugte Linksaußen Sven Michel (22), der im Winter Siegen definitiv verlässt, Kölns Scouts gegen Essen (5:1) erneut und bleibt ein Thema.

Stephan von Nocks