Int. Fußball

Terim übernimmt Galatasaray zum dritten Mal

Türkei: Ex-Nationalcoach kehrt zurück

Terim übernimmt Galatasaray zum dritten Mal

Zurück am Bosporus: Türkeis Ex-Nationalcoach Fatih Terim.

Zurück am Bosporus: Türkeis Ex-Nationalcoach Fatih Terim. imago

Dem türkischen Fernsehsender NTV Spor sagte der neue Vereinsboss Ünal Aysal, dass mit Terim in allen Punkten Einigkeit bestehe und dass der Vertrag am Freitag besiegelt werde. Terim solle den türkischen Rekordmeister zurück in die Erfolgsspur bringen, sagte Aysal.

In dieser Saison liegt Galatasaray einen Spieltag vor Saisonende nur auf dem neunten Platz und ist in der kommenden Spielzeit nicht im internationalen Wettbewerb vertreten. Terim wird das Amt von Interimscoach Bülent Ünder übernehmen, der zuvor Gheorghe Hagi im März wegen Erfolglosigkeit angelöst hatte.

Bereits von 1996 bis 2000 und von 2002 bis 2004 war Terim Trainer von Galatasaray. In seiner ersten Amtszeit führte der frühere Auswahlspieler den Klub zu vier Meistertiteln in Serie und 2000 zum UEFA-Cup-Sieg. Es war das einzige Mal, dass eine türkische Mannschaft einen internationalen Titel gewinnen konnte.

Kommt Zé Roberto aus Hamburg?

Terim könnte in der kommenden Saison einige Hochkaräter unter seine Fittiche bekommen. Der Vorstand um Neu-Präsident Ünal Aysal soll laut türkischen Medienberichten unter anderem schon länger Kontakte zu Zé Roberto (Hamburger SV) aufgenommen haben.