Bundesliga

Bundestrainer Joachim Löw lobt Frankfurts Amin Younes

Bundestrainer sieht Traumtor live im Stadion

"Technik und Orientierung großartig": Großes Löw-Lob für Younes

Ihm gefiel, was er von Amin Younes sah: Bundestrainer Joachim Löw (l.).

Ihm gefiel, was er von Amin Younes sah: Bundestrainer Joachim Löw (l.). imago images

Das Topspiel des 22. Spieltags zwischen der Frankfurter Eintracht und dem FC Bayern München (2:1) ließ sich Joachim Löw nicht entgehen. Der Bundestrainer verfolgte die Partie am Samstagnachmittag bei bestem Wetter vor Ort.

Er sah: eine Gala von Younes. Vor dem 1:0 spielte der Frankfurter einen perfekt getimten Ball in den Lauf von Filip Kostic, das 2:0 erzielte er mit einem wuchtigen Schuss in den Winkel - Kategorie "Tor des Monats" - selbst. Vom kicker erhielt er eine glatte 1,0 und die Auszeichnung "Spieler des Tages".

kicker.tv - Trainerstimme

Hütter: "Heute war er absolut Weltklasse"

alle Videos in der Übersicht

"Younes hat ein sehr gutes Spiel gemacht", lobte der Bundestrainer den 27 Jahre alten Offensivspieler bei "Sport1". Was Löw besonders imponiert: "Er findet allmählich wieder seinen Rhythmus. Seine Technik und Orientierung auf dem Platz sind großartig. Er ist ein Spieler, der Eins-gegen-eins-Situationen bestens auflöst."

Darf sich Younes womöglich Hoffnungen auf ein Comeback in der Nationalmannschaft machen? Sein bislang letztes von insgesamt fünf Länderspielen bestritt der Confed-Cup-Sieger von 2017 am 8. Oktober 2017 in der WM-Qualifikation gegen Aserbaidschan (5:1). Die DFB-Auswahl startet Ende März mit den WM-Quali-Spielen gegen Island, in Rumänien und gegen Nordmazedonien ins EM-Jahr.

cfl

Frankfurter Dominanz: Das ist die kicker-Elf des 22. Spieltags