3. Liga

SV Wehen Wiesbaden überzeugt: Doch Wurtz will "nicht tagelang feiern"

Rehm sieht Kommunikation als Basis für Erfolg über Uerdingen

SVWW überzeugt: Doch Wurtz will "nicht tagelang feiern"

Leitet mit seinem Kopfball zum 1:0 den 4:0-Erfolg gegen den KFC Uerdingen ein: Johannes Wurtz (m.).

Leitet mit seinem Kopfball zum 1:0 den 4:0-Erfolg gegen den KFC Uerdingen ein: Johannes Wurtz (m.). imago images

"Sofort wieder gegensteuern", die Wut über die Waldhof-Pleite "in Leistung ummünzen", so hatten die Worte Rehms gelautet, der nach der "ärgerlichen" Niederlage gegen Mannheim seine Spieler in die Pflicht nahm. Diese Worte zeigten am Dienstagabend ihre Wirkung: 4:0 lautete das Endergebnis gegen den KFC Uerdingen. Die Mannschaft glänzte beim Auswärtsauftritt in Düsseldorf mit Effizienz und ansehnlichen Toren. Doch wie kam es zu einer derart positiven Veränderung im Gegensatz zur Niederlage gegen Mannheim?

"Wir haben über Dinge gesprochen, wie wir besser zum Tor kommen, wie wir effektiver und zielstrebiger werden. Das haben die Jungs gut umgesetzt. Es gibt einige, die da vorne richtig guten Betrieb gemacht haben und die Defensive stand wie eine eins", lobte diesmal der 41-Jährige seine Mannschaft bei "MagentaSport". Laut Rehm lag der Erfolg nicht an den "Veränderungen", sondern viel mehr an der Kommunikation innerhalb der Mannschaft.

Spielersteckbrief Wurtz
Wurtz

Wurtz Johannes

Trainersteckbrief Rehm
Rehm

Rehm Rüdiger

SV Wehen Wiesbaden - Vereinsdaten
SV Wehen Wiesbaden

Gründungsdatum

01.01.1926

Vereinsfarben

Rot-Schwarz-Gold

Wir haben eine extreme Effektivität an den Tag gelegt.

Johannes Wurtz

Auch der Doppeltorschütze Johannes Wurtz betonte die Wichtigkeit der Mentalität innerhalb des Teams: "Wir haben uns Mut zugesprochen und haben uns im Training gesagt, wenn wir so weitermachen, dann machen wir die Tore." So geschah es auch im Spiel gegen Uerdingen - und das gleich viermal. Zusätzlich stellte der ehemalige Spieler des SV Darmstadt 98 fest: "Wir haben eine extreme Effektivität an den Tag gelegt. Wir haben eine gute Truppe, alle hängen sich voll rein und geben Vollgas."

Diese Einstellung gilt es laut Wurtz für das kommende Spiel gegen Magdeburg am kommenden Samstag (14 Uhr, LIVE! bei kicker.de) zu bewahren: "Wir müssen dranbleiben, kein bisschen nachlassen und dürfen uns nicht tagelang für den Sieg feiern. Wir haben viel vor."

caz

Die Rekord-Torschützen in der 3. Liga: Janjic zieht mit Ziemer gleich